EFFEKTE UND TOOLS

GUITAR RIG 5 PRO liefert 54 akribisch modellierte Stomp-Boxen und Effekte, von Nachbauten legendärer Effekt-Pedale hin zu komplexen Studio-Werkzeugen. Verwenden Sie sie für alles – Vocals, Synths, Drums, Orgeln oder, was sich sonst noch in Ihrem Mix befindet. Ob klassische Gitarrenspuren oder Avantgarde-Klanglandschaften, diese Effektsammlung enthält alles, was Sie benötigen.

VERZERRUNG UND ÜBERSTEUERUNG

GUITAR RIG 5 PRO bietet elf Fuzz-, Verzerrer- und Übersteuerungs-Einheiten. Diese Komponenten sind originalgetreue Reproduktionen klassischer Hardware und klingen genau wie ihre Vorbilder.

REVERB UND DELAY

Eine hervorragende Auswahl virtueller Delays und Reverbs: Preisgekrönte NI-Algorithmen sind die Basis dieser Zusammenstellung von Effekten und sorgen in jedem Setup für den richtigen Raumklang.

MODULATION

Diese perfekt modellierten Effekte verleihen dem Signal sanfte Bewegung, Vintage-Vibration oder dramatische Dynamik, von wirbelnden 70er-Jahre-Phasern bis hin zu unberechenbaren Synthesizer-Klängen.

FILTER

Filter sind ein mächtiges Mittel der Klangbearbeitung, und GUITAR RIG 5 PRO bietet dafür ausgezeichnete Werkzeuge. Wählen Sie aus einer eindrucksvollen Sammlung an Filter-basierten Effekten, von Wah-Wahs bis hin zu EQs.

PEGEL UND DYNAMIK

Mit dieser Sammlung an Kompressoren, Limitern, Noise-Gates und Lautstärke-Pedalen behalten Sie Ihre Level im Griff. Verleihen Sie dem Signal Biss, maximieren Sie die Pegel, bevor das Signal Effekte durchläuft oder boosten Sie es für Übersteuerung.

CUSTOM MULTI-EFFECTS

Mit dem Container-Modul erstellen Sie Multi-Effekte und individuelle Channel-Strips. Kreieren Sie individuelle Signalverarbeitungs-Ketten und weisen Sie die acht Macro-Steuerungen beliebigen Steuerungselementen der Effekte in der Kette zu.

Master FX ermöglicht Ihnen, Effekte aktiviert zu belassen, wenn Sie zwischen Presets wechseln. Fügen Sie globale Effekte wie Reverb oder Delay dem Master FX-Modul hinzu. Diese verbleiben am Ende der Signalkette, ungeachtet dessen, was sich weiter vorne abspielt.

SPLITTER

Das Split-Modul ermöglicht Ihnen die Erstellung paralleler Effekt-Ketten. Unterteilen Sie das Signal in zwei Kanäle, belegen Sie jeden mit unterschiedlichen Effekten und mischen Sie das Ergebnis am Ende der Signalkette zusammen. Fügen Sie einen Splitter an einer beliebigen Stelle der Signalkette ein.

Die Crossover Mix-Komponente unterteilt das Signal in einen Niedrig- und einen Hoch-Frequenzbereich. Auf diese Weise können Sie etwa einen Effekt nur dem oberen Frequenzbereich zuweisen und den unteren Frequenzbereich für eine solide Klangbasis unberührt lassen.

MODIFIER

Analog-Sequencer – Bis zu 16 anpassbare Steps für variableres Triggering.

Input Level – Ein Envelope-Follower, der die Lautstärke des Eingangssignals in Kontrollsignale übersetzt. Nützlich für Dynamic-Response-Effekte, z.B. stärkere Verzerrung mit höherer Eingangslautstärke.

Step-Sequencer – bis zu 16 On-/Off-Steps für "hartes" Triggering.

Multi-Step Envelope – Grafische Klangbearbeitung! Die Kurvenform definiert die Modulation.

LFO (Low Frequency Oscillator) – Mit fünf Wellenformen und optional stufenloser Modulation oder Arbiträr-Modus.

LOOP MACHINE

Nehmen Sie ein Riff auf, loopen Sie es und spielen Sie dann Solos dazu. Spielen Sie eine Synth-Bassline ein und experimentieren Sie mit Begleitspuren. Oder kreieren Sie mehrschichtige Vokalharmonien. Synchronisieren Sie die Loop Machine zum Tempo Ihres Host-Programms und exportieren Sie die Gesamtspur oder individuelle Layer.

TAPE DECKS

Die Tape Decks sind ein großartiges Werkzeug zum Aufzeichnen und Festhalten von Ideen. Nutzen Sie die Time-Stretch-Funktion, um ein Riff während Übungseinheiten zu verlangsamen, oder verwenden Sie das Pitch-Shifting, um Riffs in eine andere Tonart zu transponieren. Die Tape Decks spielen Wave-Dateien und das MP3-Dateiformat ab. Spielen Sie zu Loops oder verwenden Sie Ihre eigenen Backing-Tracks.

TUNER UND METRONOM

Der Tuner ermöglicht nicht nur simples, präzises Stimmen, er bietet auch Presets mit populären Tunings wie chromatisch, Bass, offen D / E / G / A und DADGAD. Cent- und Strobe-Modi stellen zwei unterschiedliche visuelle Zeiger zur Verfügung, und der Mute-Modus ermöglicht leises Stimmen.
Das Metronom unterstützt Sie nicht nur dabei, den Takt zu halten – es dient darüber hinaus als Taktgeber für alle synchronisierten Rack-Module, wie Modulation und Delay-Effekte.

Description