COMPOSING WITH NEW COLORS

Erfahren Sie, wie der Komponist Max Richter musikalische Neugier und elektronischen Pioniergeist kombiniert, um seinen unverwechselbaren Stil zu entwickeln.

MAX RICHTER

Max Richter ist ein vielfach ausgezeichneter Komponist und Produzent, der bereits mit vielen namhaften Artists zusammengearbeitet hat. Seine musikalische Sozialisation verlief zweigleisig: Einerseits genoss Richter eine klassische Ausbildung am Konservatorium, gleichzeitig war er in der Punkrock- und Electronica-Szene aktiv. Heute spannt seine Musik einen weiten Bogen von den minimalistischen Komponisten der frühen 1960er-Jahre bis zu moderner Elektronik mit vielfältigen Einflüssen.

"Three Worlds: Music from Woolf Works", Richters jüngstes Album, ist der Soundtrack zu Wayne McGregors Ballettstück von 2015, das auf dem Werk der britischen Schriftstellerin Virginia Woolf basiert. Hier können Sie das Album hören.

KOMPONIEREN OHNE GRENZEN

In den letzten Jahren begann eine neue Generation von Komponisten vermehrt nach neuen Wegen zu suchen, die eigene Klangpalette über die Grenzen eines traditionellen Orchesters hinaus zu erweitern. Max Richter verkörpert diese Entwicklung in zweierlei Hinsicht: Er bringt mit großer Begeisterung fortschrittliche Musiktechnologie zum Einsatz und lässt sich von einem breiten Spektrum an Einflüssen inspirieren.

Diese von NI kompilierte Playlist stellt Ihnen die neue Schule der orchestralen / elektronischen Komposition vor:

DIE KLANGPALETTE ERWEITERN

Max Richters Liebe zu elektronischen Instrumenten begann schon früh mit den selbstgebauten Synthesizern seiner Jugend. Im Zuge der technologischen Evolution erweiterte er seine Klangpalette um neue Elemente – digitale Tools und Software. Auf der "From Sleep"-Tour wurde die elektronische Komponente von Richters Live-Setup von einem KOMPLETE KONTROL S88 gesteuert, das mit einem Computer für KONTAKT-Libraries verbunden war.

Hier können Sie "From Sleep" hören:



Erfahren Sie mehr über Max Richter auf seiner offiziellen Website, Facebook und Twitter.

IM VIDEO