THE JOURNEY OF JEAN-MICHEL JARRE

Jean-Michel Jarre gibt einen spannenden Einblick in die Geschichte der elektronischen Musiktechnologie und die Entstehung seines neuen Albums "Electronica".

DIE LEGENDE

Jean-Michel Jarre ist ein Komponist, Performer, Songwriter und Produzent, dessen innovative Herangehensweise an elektronische Musik und die Live-Performance eine ganze Musikergeneration beeinflusst hat. Jarre studierte bei Pierre Schaeffer, dem Musique-concrète-Pionier und Gründer der Groupe de Recherches Musicales (GRM), nahm 1976 in seinem improvisierten Homestudio das legendäre Album "Oxygène" auf und verkaufte davon weltweit über 18 Millionen Tonträger. Jarres 17 Studio-Alben verkauften sich über 80 Millionen mal, und seit 1997 besitzt er einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde für das zuschauerstärkste Konzert aller Zeiten.




DER PIONIER

"Als Mitglied der GRM fing ich an, elektronische Musik zu machen – meine Lehrer waren Pierre Schaeffer und Pierre Henry. Damals nutzte ich Oszillatoren und Bandmaschinen und experimentierte mit Sound. Wir waren eine Gruppe verrückter Leute mit seltsamen Instrumenten, hatten aber einen neuen Ansatz. Damals war mir gar nicht bewusst, dass ich Neuland erforschte – ich setzte einfach meine Ideen in die Tat um.

Ich hatte schon immer diese organische Herangehensweise an Sound – das Kombinieren von akustischen Instrumenten, Hardware und elektronischer Bearbeitung. Gleichzeitig habe ich immer versucht, mein Studio kontinuierlich mit den neuesten Werkzeugen auszustatten, neue Technologien zu testen und zu integrieren. Auf diese Weise konnte ich die Konzepte, die mir vorschwebten, am besten erforschen. Für mein Album "Zoolook" reiste ich um die Welt, um auf sehr traditionelle, akustische Weise Samples von Stimmen und Geräuschen zu sammeln – im Studio nutzte ich dann den Fairlight, der damals (1984) die modernste Sampling-Maschine war.

Dieses Erforschen und Kombinieren von Technologien hat mich in meiner gesamten Karriere begleitet – vom ersten modularen Synth über polyfone Synths und Drum-Maschinen bis hin zu digitalen Keyboards und Plug-ins... heute nutze ich sogar die eine oder andere iPad-App. Die Erforschung neuer Technologien hält meine Neugier lebendig und bringt mich dazu, mich intensiv mit meiner Musik auseinanderzusetzen.”

IMMER EINEN SCHRITT VORAUS

“Im digitalen Zeitalter habe ich mehr Flexibilität beim Produzieren. Ich muss nicht immer mein komplettes Studio mit mir herumtragen und kann auch dann kontinuierlich arbeiten, wenn ich auf Reisen bin. Anfangs mochte ich den Sound von Plug-ins nicht. Ich merkte damals, dass es noch Zeit brauchen würde, sie ebenso gut wie oder sogar besser als Hardware-Maschinen zu machen.

Heute gebe ich ihnen gegenüber neuen Analog-Synths manchmal den Vorzug – beim Arbeiten an Tracks vertraue ich mehr und mehr darauf, lediglich meine DAW und eine Reihe von Plug-ins zu nutzen und den Feinschliff dann im Studio zu machen.”

ELECTRONICA: THE TIME MACHINE AND THE HEART OF NOISE

"Auf meinem Doppelalbum 'Electronica' reise ich durch die Geschichte der elektronischen Musik und werde von Leuten begleitet, die ich für ihre einzigartigen Beiträge zu unserem Genre bewundere – Künstler verschiedener Generationen, die mich beeinflusst haben und immer noch inspirieren. Ich komponierte Musik für sie und arbeitete direkt mit ihnen zusammen. Allen Künstlern ist gemeinsam, dass sie einen unverwechselbaren Sound haben.

Elektronische Musik hat eine Familie, ein Vermächtnis und eine Zukunft."



Erfahren Sie mehr über Jean-Michel Jarre auf seiner offiziellen Website sowie auf Facebook und Twitter.

IM VIDEO ERWÄHNTE PRODUKTE

Description