1. Please do not install macOS 10.15 Catalina yet, as Native Instruments software and hardware products are not supported under macOS 10.15 yet. For more info, please go HERE!
    Dismiss Notice

TRAKTOR A dj is not a juke box!

Discussion in 'Allgemeine DJ-Themen' started by Bademeister04, Feb 13, 2009.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. Bademeister04

    Bademeister04 NI Product Owner

    Messages:
    592
    Hallo Leute,

    native_girl hat mir mit einem Post in einem anderen Beitrag aus der Seele gesprochen.

    Zitat:

    "a dj is not a juke box!

    DJing kann so viel mehr sein als platten hintereinanderweg zu spielen..."

    Leider wird man gerade als mobiler DJ oft zur "Juke Box", weil Auftraggeber und Partygäste, einen quasi mit Musikwünschen zuzuschütten und dann auch erwarten das man diese dann als Dienstleister auch sofort 1:1 spielt.

    Also versucht man in sein Programm, diese Musikwünsche mit einzubauen. Das beschneidet die eigene Kreativität schon sehr, wie ich finde. Vor allem wenn man immer wieder diesen Einheitsbrei spielen muss.

    Manchmal bleibt bei mir sogar der Spass auf der Strecke. Dann ist so ein Gig nur noch Geld verdienen.

    Sowas ist traurig, denn ich sehe das DJing eigentlich eher als Kreativkunst an.

    In Discos ist das schon weitaus besser und im Club erst recht. Da ist man halt raus, wenn der Betreiber bzw. die Gäste Deinen Style nicht mögen.

    Ich bin DJ, weil ich Spass an der Musik und der dazugehörenden Technik habe. Ich möchte mich mit meiner Musik kreativ ausdrücken und diese Leidenschaft auf den Partygast übertragen, so dass alle am Abend Ihren Spass haben. Außerdem finde ich es gut, das man beim DJing auch allerhand interessante Leute kennenlernt. Andere DJs, wie auch Partygäste.

    Die Kohle spielt bei mir persönlich eher eine etwas untergeordnete Rolle. Allerdings betreibe ich das ganze als Hobby. Bei einem Berufs-DJ oder hauptberuflichen Veranstaltungsservice wird das wahrscheinlich schon wieder anders aussehen.

    Wie sieht das bei Euch aus?
     
  2. DJ Penk

    DJ Penk NI Product Owner

    Messages:
    1,471
    Du hast natürlich Recht.
    Andererseits muß ich als Profi sagen, dass es eben ums Geld verdienen geht. Wenn man davon lebt, muß man halt sehen, dass man sich lange auf dem Markt hält. Bei mir sinds seit der ersten bezahlten Veranstaltung mittlerweile 30 Jahre - hauptberuflich auch schon 16 Jahre.
    Natürlich ist es der absolute Hype, wenn an einem Abend, egal ob auf einer Hochzeit, in einer Bowlinghalle oder in einem Club alles paßt und man sich ausleben und dabei die Leute begeistern kann. Leider passiert das zumindest in meinem derzeitigen Tätigkeitsbereich äußerst selten. Nicht falsch verstehen! Es sind i.d.R. alles Abende, bei denen die Gäste zufrieden sind und der Inhaber nichts zu meckern hatte. Aber die Kreativität bleibt natürlich größtenteils auf der Strecke. Da muß ich Dir beipflichten.
     
  3. Bademeister04

    Bademeister04 NI Product Owner

    Messages:
    592
    Klar wenn man das Hauptberuflich macht und von dem Geld das man damit verdient seinen Lebensunterhalt bestreiten muss, hat der Verdienst natürlich einen ganz anderen Stellenwert.

    Ich habe zwar ein Gewerbe angemeldet, aber ich betreibe es eben als Hobby.

    Trotzdem versuche ich es dem Kunden und den Gästen immer recht zu machen. Ich möchte mich ja auch langfristig am Markt halten. Da haben wir wahrscheinlich das gleiche Ziel. Bei mir steht nur der finanzielle Druck nicht so dahinter, da ich auch noch einen "normalen" Job habe.

    Gerade als mobiler DJ hat mal mal VAs die einem mehr Spass machen als andere.

    Manchmal bin ich aber auch genervt und denke mir " Ich bin DJ und keine Juke Box".

    Meines Erachtens kann man in dem was man tut nur dann gut uns erfolgreich sein, wenn man auch Spass an dem hat was man tut. D.h. Leidenschaft ist da ganz wichtig.

    Wenn man mit dem DJing nur wegen dem Geld anfängt, kann man meiner Meinung nach gleich wieder damit aufhören.
     
  4. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,011
    Ich begegne solchen Gästen immer mit Ignoranz und Hochnässigkeit....natürlich gibts Ausnahmen, die sollten aber große Hupen haben ;-)))

    Nein, Bademeister du hast schon recht, sicherlich wird der Berufszweig des DJs oftmals mit Wurlitzern verwechselt...allerdings muss man da auch Geld einschmeißen ;-)

    Ich halte es oft so, dass ich mir die Wünsche anhöre, dann gleich sage ja kann ich irgendwann machen, oder gleich NEIN...wenn dann die Diskussion anfängt, werde ich schon etwas ernster, und wenn sie mir am Ohr hängen, sag ich : Alles klar, spiel ich nicht! Auf keinen Fall lass ich mich noch auf Diskussion ein....die haben keine Zweck, und stören mich eh nur bei der Arbeit...
    Auch Veranstalter schauen ganz schön blöd drein, wenn man bei dem dritten Hinweis dass du der DJ seist und damit bestimmst was läuft, einfach die Koffer packst und die Location verlässt....das ständige generve muss ich mir nicht für so wenig Kohle geben!

    Aus Sicht der Vollzeit DJs ist dieses Verhalten natürlich nicht geschäftsfördernd, allerdings lässt sich hier auch der Spruch anwenden: Everybodies Darling, is everybodys Arschloch.....denn wenn du den kleinen Finger gibst, fehlt dir bald der ganze Arm!
     
  5. deeage

    deeage NI Product Owner

    Messages:
    45
    Da muss ich Dj Maggi in voller Linie recht geben.
    Ich leg in zwei unterschiedlichen Clubs auf und das drei mal die Woche, und Gäste können echt so nervig sein das Sie einem den ganzen Abend verderben. Ich lass Sie schon mitlerweile ihre Wünsche auf einen Zettel schreiben, weil die Diskussionen mit den Gästen zu nichts führt und mich nur von meiner Arbeit abhalten.
    Besonders toll find ich wenn man gerade voll am kreativen mixen ist und der Gast der Meinung ist er muß jetzt seinen Wunsch loswerden, aber sofort, und dies mit wilden winken, antippen, oder rufen signalisiert.Da bin ich dann schon mal etwas lauter geworden ( auch zu großen Hupen).
    Natürlich gib es auch Gäste ( leider immer weniger) die auch mal Wünsche äußern die echt klasse haben, und die man schon fast vergessen hatte und eigentlich gerade super
    passen, oder sich div. Künstler wünschen die man selber noch nicht kennt weil sie noch unbekannt sind aber eigentlich echt gut sind.
    Aber am schlimmsten sind die Gäste die um ca. 22.15 Uhr in den Club kommen und meinen nur weil ja gerade erst 30 Gäste da sind ( öffnen um 22Uhr) sich die wildesten Sachen zu wünschen mit der Begründung: " ist ja noch keiner da" . Oder Gäste die mir auf die Wunschzettel 20 Lieder auf einmal schreiben. Diese Zettel werden natürlich gleich mit größter Sorgfalt entsorgt.
    Ich spiele kein Lied doppelt am Abend weil ich denke das es genug geile Mukke gibt um 7 -8 Stunden Party zu machen, das stößt natülich bei manch einem Gast auf unverständniss.

    So ist das halt! Aber solang die Masse sich nichts wünscht weil sie es einfach geil finden was läuft und Sie es dir, bei einem Liedwechsel mit schreien oder klatschen immer wieder signalisieren, und zum Schluß noch Gäste zu dir kommen und "Danke für diesen super Abend" sagen kann ich über die Musikwunschfetischisten hinwegsehen.
     
  6. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,011
    Ein Seelenverwandter ;-)
    Noch besser sind die, die dir das Handy vors Gesicht halten....allerdings ist dann das Display schon dunkel und man sieht nichts....hatte an einem Abend schon 7 Handy da liegen, da ich sie dann dankend annehme...und mein großgewaschener freund mal kurz den Durchgang zu mir dicht machte....ja das war ein Spaß.
    Als DJ hat man heutzutage einen Erziehungsauftrag...Zettel werden Kommentar los vor dem Schreiber zerknüllt und vor ihn auf den Boden geschmissen...denn wer nichtmal höflich Kommunikation machen kann sollte dies schleunigst lernen....
    Handy werden eingezogen...haben im Club eh keinen Empfang ;-)) Und Stuppser werden bei wiederholten mal höflich von mir zum Ausgang geleitet....muss aber immer schnell gehen, da ja der nächste Übergang wartet....
     
  7. DJ Freshfluke

    DJ Freshfluke Traktor Mod Moderator

    Messages:
    26,752
    kaufempfehlung ;)
     

    Attached Files:

  8. Reenstrømen

    Reenstrømen NI Product Owner

    Messages:
    767
    Ach ihr Spiesser... Son feiner Vocal House Track mal fix mit DJ Hardcores Gabba Kram gemix0rt macht doch Laune. Und wenn dann noch einer den passenden Howard Carpendale - Yes we can Wunsch hat, wird die Sache doch echt thrillig...

    Und immer fein mit wippen! *g*
     
  9. Bademeister04

    Bademeister04 NI Product Owner

    Messages:
    592
    Ja ja, irgendwie hat hier jeder so sein Tun mit Gästen und Ihren Musikwünschen.

    Ich habe am WE festgestellt, dass die Sache mit den Musikwunschzetteln enorm meine Nerven schont. Einen Gast habe ich gleich von der Security von der Party entfernen und draußen in einen Schneeberg werfen lassen, als der meinte er müsse am Alu-Truss hochkrackseln.

    Die "großen Hupen" dürfen mich auch weiterhin direkt ansprechen, ist natürlich klar.:lol:

    @ native_Girl

    Das T-Shirt ist eine feine Sache. Hast Du das gerade spontan entworfen, oder gibts das schon zu kaufen?
     
  10. BDX

    BDX Moderator

    Messages:
    5,266
  11. Bademeister04

    Bademeister04 NI Product Owner

    Messages:
    592
    Jau, Danke!
    Da wird gleich mal eins bestellt ;)
     
  12. Reenstrømen

    Reenstrømen NI Product Owner

    Messages:
    767
    Das hatte L.U.P.O. schon in den Achtzigern im Plattenkoffer dabei. :D
     
  13. Bademeister04

    Bademeister04 NI Product Owner

    Messages:
    592
    Siehste da war ich noch nicht als DJ unterwegs. Dann ist es ja sogar Retro:lol:
     
  14. DJTAK

    DJTAK Forum Member

    Messages:
    87
    Hallo zusammen,
    in dem Zusammenhang fallen mir wieder die guten alten, aber scheinbar immer noch aktuellen Regeln ein, die wir vor zig Jahren mal entworfen haben ;)
    Vielleicht kennt ihr die ja noch und/oder es kommt euch das Ein oder Andere ja bekannt vor :D


    Verhaltensregeln für den Umgang mit eurem DJ


    Es gibt ein paar gaaanz gaaanz wichtige Regeln, die sollte man als "ahnungsloser" Durschnitts-Disco-Besucher immer beherzigen.

    Bevor ihr euch also von eurem DJ Songs wünscht, Kommentare abgebt oder Fragen stellt, bitte erst einmal folgendes überprüfen:

    1. "Spiel mal was Gutes... irgendwas wozu man tanzen kann!"
    Der DJ muss schließlich für mehr als nur für eine Person auflegen, d. h. , was dir nicht gefällt, ist vielleicht der Lieblingssong eines anderen; und zu ALLEM was der DJ auflegt kann man irgendwie tanzen.

    2. "Kannst du nicht mal was mit einem Beat spielen?"
    Mal im Ernst! Ich kenne keinen Song, der in einer Disco gespielt wird, der nicht irgendeine Art von Beat hat.

    3. "Ich weiß nicht wer`s singt oder wie`s heißt, aber es geht ungefähr so..."
    BITTE... sing dem DJ nichts vor. Er muss es sowieso jeden Abend in verrauchten und gefährlich lauten Räumen aushalten. Tue ihm also einen Gefallen und trage ihm deinen Song nicht vor.

    4. "Jeder will`s hören."
    Na klar! Du hast jeden in der Disco gefragt und als Sprecher von allen bittest du jetzt um den Song!

    5. "Wenn du das spielst, dann tanzen alle"
    DER DJ NICHT! Ich denke das zerschmettert deine Theorie

    6. "Ich krieg eine(n) ins Bett, wenn du diesen Song spielst!"
    Die Nummer ist doch armselig, du brauchst einen DJ um jemanden rumzukriegen ? Aber auch dafür gebe ich euch einen Tipp: Warum gibst du dich mit einer Nacht zufrieden? Kauf dir das Album und du kannst ihn/sie den ganzen Monat haben.

    7. "Das möchte ich als nächstes hören!"
    Der EINZIGE, der so etwas fordern kann, schreibt den Gehaltsscheck.

    8. "Ich weiß nicht was ich hören will, was habt ihr denn so?"
    Es wäre einfacher wenn du noch ein Bier trinken gehst und dir überlegst, was du hören möchtest, als wenn dir der DJ jeden Titel aus seinen Koffern vorlesen soll.

    9. "Mensch, dazu kann man doch nicht tanzen!"
    Es ist nicht besonders klug so etwas zu sagen, wenn die Tanzfläche voll ist (manche tun dies trotzdem). Selbst wenn da nur ein Tänzer wäre, widerspräche das deiner Behauptung.

    10. (Platzhalter für weitere No Go´s wie zB:
    Handy vor´s Gesicht halten - oder besser noch den Musicplayer des Handys aktivieren und dem DJ ans Ohr halten


    Und nun noch einige Sachen, die man lieber nicht sagen sollte:
    Wenn du dir einen Song wünschst und der DJ ihn leider gerade gespielt hat solltest du nicht sagen: "Ich bin gerade erst gekommen", denn das interessiert niemanden.
    Sage niemals: "Ist das die einzige Art von Musik die hier gespielt wird?" Wenn man in ein Chinarestaurant geht, bestellt man ja auch keine Pizza. Rockclubs spielen Rock, Waveclubs spielen Wave, Discos spielen Disco usw. usf…Wenn du nach einem Song fragst, sei konkret. SAG NICHT: "Ich will was hören, irgendwas bloß nicht das hier". Du könntest genauso gut an die Bar gehen und sagen: "Ich möchte was trinken, irgendwas bloß nicht das hier." Kritik dieser Art ist völlig sinnlos, wenn man sich nicht deutlich ausdrückt.

    Zusatzbemerkung: Ein DJ bekommt leider meistens nicht den Respekt, den er verdient. Es ist einfach unmöglich, vom Landei bis hin zum Ruhrpott-Bi-Boy jeden zufrieden zu stellen. Aber vom DJ erwartet man das. Wenn ein Radiomoderator seinen Hörern erzählt, dass ein bestimmter Song ein Hit ist, denkt sich die Mehrheit der Leute, dass dem wohl so sei, weil sie`s doch im Radio gesagt haben.
    Meistens ist der Song aber schon lange in den Discotheken gelaufen, BEVOR das Radio den "neuen" Song entdeckte. So give the DJ a break! Also, bevor du dir das nächste Mal vom DJ einen Song wünschst, überleg dir was du sagst.
    Und überhaupt - wenn der DJ eine Hand am Mixer und die andere an den CD-Playern oder Turntables hat und dazu noch einen Kopfhörer auf hat, geh ihm bitte nicht auf die Nerven.

    So, habt ihr da irgendwas von wiedererkannt ? Wenn auch nur ein kleiner Teil der Gäste diese winzigen Regeln beherzigt, macht es uns das Leben schon viel leichter ;)

    Gruß, TAK
     
  15. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,011
    Dazu kann ich dann noch das Buch empfehlen:
    Hans Nieswandt - plus minus acht, Kiepenheuer & Witsch, 2002
    Hier werden neben eindrücklichen Dj Erlebnis auch das Publikum beschrieben....im Grunde kann man dies in 4 Gruppen unterteilen...aber das muss man einfach selber gelesen haben...da wird sich jeder DJ wieder selber dirn erkennen können ;-)

    Aktuellstes Erlebnis vom letzten Freitag....ein Mädel kamn und meinte nach 5 Minuten...sieht gar nicht so schwer aus, dass könne sie auch....man hab ich gelacht, es war auch kruz vor 4 Uhr und diese Ermunterung hab ich dann echt noch gebraucht...Nachdem ihre Hupen aber nicht groß genug waren, hab ichs ihr ausgeredet ;-)))))
     
  16. DJTAK

    DJTAK Forum Member

    Messages:
    87
    Jajaja, wenn man den ganzen Abend so ein Pio Jogdial unter den Fingern hat, werden die Ansprüche halt "grösser", gell ? :D :D

    Gruß, TAK
     
  17. DJ Freshfluke

    DJ Freshfluke Traktor Mod Moderator

    Messages:
    26,752
    ts, ts, ts... mehr als ne handvoll wird doch voellig ueberbewertet... ;)
     
  18. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,011
    @DJ Tak
    hab gerade mal deine DJ Seite für DJs durch gelesen....fand mich da auch im 2008 Rückblick gut aufgehoben...auch hier im Süden herrschen die gleichen Probleme...Preisdumping über all.
    Die einzige Möglichkeit ist, sich durch Qualität abzuheben....ist sicherlich langwierig und schwierig immer durch zu setzen. Unterm Strich hilft das aber sehr wohl bei Preisverhandlungen...und ganz wichtig, nie müssen nur wollen Einstellung. Ich such mir mittlerweile die Jobs raus, und wenn einer schon beim verhandeln dumm kommt, sag ich gleich dann einen schönen Tag noch.
    Hast du deinen Daftpunk RMX auch in einer vernünftigen qualitativen Version? kannst mir ja mal zu kommen lassen per Mail ;-)

    Soviel nun OT...jetzt wieder zum Thema.
    Was kostet denn eigentlich so ein EC Karten oder Kreditkartenlesegerät? Wär doch toll, wenn man für Musikwünsche gleich das Geld einziehen könnte, natürlich nur wenn das Lied auch gespielt wurde ;-)))) Ich glaube dann hätte sich das bald erledigt mit den Wünschen, aber ich mach das mal mit nem Dummy, mal schauen wie die Leute reagieren ;-)

    @Native Girl...
    Hab ich mir fast gedacht dass bald was von dir zu dem Thema kommt ;-) Die Oberweite muss natürlich zum Rest des Körpers passen, und wenn der Brustumfang etwa 90 hat, ist Körpchengröße A schon relativ wenig ;-)
     
  19. DJTAK

    DJTAK Forum Member

    Messages:
    87
    Hm, gut (oder eher schlecht) zu hören, daß es auch in den anderen Teilen Deutschlands so zu geht...
    Den Klopfer habe ich auch gerade erst wieder erfahren müssen:
    Habe gestern eine Email bekommen, in der man mir auf meine Anfrage nach Terminen geantwortet hat, daß die günstigeren DJs ein besseres Feedback haben und ich deswegen nur einen Termin bekomme - ja nee is klar :confused:
    Die habe da wirklich einen "Kollegen", der mit Virtual DJ für nen Fuffi auflegt... Er hat übrigens 9 Termine bekommen :eek:
    Ich habe netterweise meinen einen Termin dann auch noch zur Verfügung gestellt - ist doch sehr kollegial von mir, oder ? :D

    Zu dem Remix nur soviel, ich überarbeite das Teil gerade nochmals, da es ein wenig an Dynamik hapert und mir der Beat zu straight durchläuft. Ein paar Efx und Percussions werden auch noch geändert... Wenn ich soweit bin, schicke ich dir eine PM :cool:

    Bitte die Reaktionen hier posten :D
    Oder wie in der Werbung auf dem Wochenmarkt mit den 3 Bananen - also wie ein Automat die Wünsche annehmen ;)
    "...Bitte sagen sie NUN laut ihren Musikwunsch..."
    "...Pussycat Dolls - When I grow Up..."
    "...Sie...haben...Laidback Luke - Break the House Down...gewählt..." :lol:

    Andersherum sieht aber auch schnell überzogen aus... ;)
    Mir fallen da speziell immer gleich diese Silikonteile ein, die man(n) einfach nicht übersehen kann :D
    Aber schön, das wir mal darüber gesprochen haben :lol:

    Gruß, TAK
     
  20. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,011
    Ja auch ein Blindes Huhn findet auch mal ein Korn...die Beständigkeit und Motivation von Jung DJs lässt meistens sehr schnell nach, wenn sie merken dass es ein Draufzahlgeschäft wird...daher kann man das auch aussitzen....
    Haben hier in Augsburg auch so einen speziellen Laden, der massiv verscuht mit Billig DJs arbeiten will, allerdings gehen da komischerweise auch immer die Umsatzzahlen zurück
     
Thread Status:
Not open for further replies.