bei fertigen Samples: wie geht's mit höher-tiefer-schneller-langsamer ?

Discussion in 'MASCHINE' started by Citipunk, Aug 20, 2016.

  1. Citipunk

    Citipunk NI Product Owner

    Messages:
    42
    Hi zusammen,

    Maschine ( mit der momentan aktell upgedateten Maschine 2 -Software) hab ich nun schon ne Weile, aber hab sie bisher weit unter ihren Möglichkeiten eher als "Schlagzeugersatz" genutzt, nun möchte ich mal mit den Samples herumwerkeln aber ...

    IST: ich habe eine Sample-Datei (.wav) und vor mir die 16 Tasten der Maschine im Keyboard-Modus.
    bei tiefen Tönen ist das Sample langsamer, bei hohen Tönen ist es schneller

    SOLL 1: wie krieg ich es hin, daß die Geschwindigkeit des selben Samples sowohl im tiefen als auch hohen Tonbereich gleich bleibt ?

    SOLL2: wie kann ich die Geschwindigkeit eines Samples ändern, ohne daß der Tonbereich dabei dann höher/tiefer wird ?

    hab zwar zur Frage schon einige ältere Threads gefunden, die sich aber eher auf alte Maschine-Software (1.xx) bezogen haben, welche es anscheinend generell nicht konnte (da war ein Stichwort z.b. "Timestretch", was jemand etra in einem anderen Programm verwendete, und dann, wen ichs richtig verstanden habe, mehrere Samples parallel mit den gewünschten Tonhöhen oder Geschwindigkeiten abspeicherte, und die dann einzeln auf die verschiedenen Maschine-Pads verteilte ... kann das sein ?), aber im Grunde wurde nur geklagt daß es nicht geht, ohne daß jemand "damals" eine Lösung wußte (oder es die Maschine-Technik/Softare damals wohl noch nicht hergab).

    geht inzwischen "1.hoch-tief ohne gleich automatisch schnell-langsam" und "2.schnell-langsam ohne gleich automatisch hoch-tief" nur mit "Maschine"-Mitteln ? wenn ja, wie ?

    Danke fürs Helfen
    Grüße, CP
     
  2. Citipunk

    Citipunk NI Product Owner

    Messages:
    42
    Hi mal wieder,

    das mit dem Timestretch scheint ja zumindest schonmal irgendein Lösungsansatz, wenn auch mit viel Handarbeit verbunden (einzelne neue Samples in der gewünschten Tonhöhe zu erzeugen), zu sein, um ein Sample höher und tiefer klingen zu lassen :

    aber schneller langsamer geht wohl nur ziemlich rudimentär, wenn man ebenfalls im Strech-Fenster mit dem LENGTH-parameter rumspielt, und z.b. die Anzahl der Bars verändert .... geht das allerdings auch feiner, um vielleicht nur im Sekundenbereich die Länge zu ändern ?

    würd mich über jeden Tipp oder Editiermöglichkeit hierüber freuen :)
    Grüße, CP
     
  3. Rockin'n'Shockin

    Rockin'n'Shockin NI Product Owner

    Messages:
    231
    jau, geht nur mit manueller fummelei. Maschine kann kein realtime timestretch.

    du kannst im free mode %weise stretchen.
     
    • Like Like x 1
  4. Citipunk

    Citipunk NI Product Owner

    Messages:
    42
    Oh Danke ! ich muß zugeben, ich war dann so auf vierteln, achteln und verdoppeln bei den Bars eingeschossen, ich hab die anderen Parameter garnicht mehr richtig betrachtet :D
     
  5. Citipunk

    Citipunk NI Product Owner

    Messages:
    42
    noch ne schnelle Frage hinterher:
    was wäre denn ein nicht allzu überladenes Programm, welches "zur Not" so eine Realtime Timestretch - Funktion hätte ?

    Es muß nicht zwingend Freeware sein, aber nicht grad im 3-stelligen Euronen-Bereich.

    Danke für Tipps,
    Grüße, CP
     
  6. ConkerSquirrel

    ConkerSquirrel NI Product Owner

    Messages:
    44
    Ich krame diesen Thread nochmal etwas hervor.

    Denn ich habe seit ein paar Wochen auch die Maschine MK3 und würde wie Citipunk fertige Samples einfach nur Pitchen und in der Höhe oder tiefe verändern.

    Ich habe allerdings dann auch gemerkt dass er die Samples zusätzlich oder einfach nur schneller abspielt.

    Geht das nun inzwischen nach 2 Jahren irgendwie?!

    Trotz der Aussage dass man mit der BARS anzeige dies verändern kann, funktioniert bei mir irgendwie nicht.

    Bitte um Hilfe :)
     
  7. Citipunk

    Citipunk NI Product Owner

    Messages:
    42
    Hi ConkerSquirrel,

    anscheinend stand diese Funktion in den letzten 2 Jahren nicht im Fokus von NI, zumindest habe ich es aufgrund Deines Posts explizit nochmal gesucht, aber habe da nichts in dieser Art gefunden (Pitchen bei Beibehaltung der Sample-Länge). Habe das aktuellste Update von Maschine drauf.

    Also wurde es inzwischen noch nicht in der Art implementiert, oder es ist besser versteckt worden, als meine Suchkünste ausreichen. :D
    Allerdings ist das nun eine Funktion, die ich alle paar Schaltjahre mal benutze, und bin daher nicht so firm darin.Inzwischen mache ichs auf die Weise, daß ich das gepitchte Sample in Cubase auf die benötigte Länge mache, da mir die Handgriffe dort irgendwie leichter von der Hand gehen.

    Wenns mit einfacheren Mitteln mal in Maschine funzt, wäre das für mich auch ne nette Überraschung ;)

    Viel Erfolg, Conker Squirrel, und wenn Du noch was weiteres drüber erfährst, würds mich auch dankend interessieren, wie ich den Umweg über beispielsweise Cubase einsparen könnte.

    schöne Grüße
    CP :)