1. Please do not install macOS 10.15 Catalina yet, as Native Instruments software and hardware products are not supported under macOS 10.15 yet. For more info, please go HERE!
    Dismiss Notice

MASCHINE Drums einspielen

Discussion in 'MASCHINE' started by Danny1983, Sep 26, 2019.

  1. Danny1983

    Danny1983 New Member

    Messages:
    8
    Guten morgen Forum

    Ich bin seit einer Woche stolzer, jedoch verzweifelelnder Besitzer der MK3.

    im stepsequencer kann ich meinen beat bauen wie ich will.
    ich möchte mir aber gerne das getippe sparen und die drums / samples einspielen.
    gesagt getan.

    SHIFT + RECORD gedrückt. biep biep biep und los gehts.

    Auf den ersten blick und hats auch funktioniert. jedoch ist die velocity und die Notenlänge immer eine andere.

    jetzt endlich die Frage : kann die Notenlänge und die velocity nicht fix einstellen? Wenn ich von Hand im sequencer eingebe, ist doch auch alles fix. ich verzweifle noch daran.

    vielen dank im vorraus.
     
  2. Paule

    Paule NI Product Owner

    Messages:
    5,153
    Gibt es eine Quantisierungsfunktion (was für ein langes Wort!?) in dem Gerät oder der Software?
     
    Last edited: Sep 26, 2019
  3. Danny1983

    Danny1983 New Member

    Messages:
    8
    ja quantisierung gibt es.
     
  4. b-r@nno

    b-r@nno NI Product Owner

    Messages:
    226
    gerne helfe ich dir kurz weiter:

    - fixe velocity: schau mal auf deinem controller, sehr nahe an den drumpads oben links gibts nen "knopf" namens fixed velocity oder so. wenn dieser aktivierst ist, hast du bei jedem anschlag dieselbe anschlagstärke. wie hoch dieselbe ist ,kannst du (ich glaube) mit dem dritten oder vierten encoder einstellen. im bildschirm steht der wert, der festgelegt wird

    - variable notenlänge: wenn du von drum einspielen sprichst, triggerst du ja mehrheitlich einfach one-shot-samples/drum-synths: die aufgezeichnete notenlänge ist dann eigentlich mehr oder weniger egal, solange im sampler "one-shot" aktiviert ist. ob die notenlänge selbst mittels quantisierung definiert werden kann, weiss ich nicht; aber versuchs doch selber:

    - quantisierung: unten links am gerät shift und grid drücken und du kannst verschiedene quantisierungswerte auswählen. und irgendwo in den einstellungen kannst du definieren, ob die quantisierung nur für das playback oder eben auch für das recording aktiv ist. ich empfehle eher "nur playback", da sonst schneller gespielte "noten" als die quantisierung nicht berücksichtigt werden, wenn du am jammen bist...

    übrigens: wenn du ein geiles pattern aufgezeichnet hast, aber die noten-anschlagstärke für dich zu verschieden ist, gehe ins entsprechende pattern, klick und halte den "variation" button. dann kannst du im "variation-menu" die gewünschte lautstärke festlegen. wenn alles gleich laut sein soll, einfach "minimum" und "maximum" auf den selben wert einstellen, apply drücken und fertig...(diese funktion wird entweder auf alle noten (wenn keine/alle ausgewählt sind) oder nur auf diejenigen, die du vorher im event menu mittels "select" ausgewählt hast, angewendet...

    viel spass beim jammen/drummen/maschinen ;-)
     
    • Informative Informative x 3
  5. Danny1983

    Danny1983 New Member

    Messages:
    8
    moin moin!

    also fixed velo funktioniert. das ich diese noch einstellen kann wusste ich nicht

    aber der rest will nicht so wie ich das will. die notenlänge halt. ich glaub , ich hol mir noch die jam dazu

    auch die änderung auf oneshot ändert garnix im endergebnis.
    arbeite ich hingegen im sequencer von hand, dann macht er ja jede note gleich von der länge her.

    es sind immer so kleinigkeiten, an denen ich mich festfahre


    danke aber für die antwort.
     
  6. b-r@nno

    b-r@nno NI Product Owner

    Messages:
    226
    Beschreib doch dein problem mit den notenlängen etwas vertiefter (was willst du mit welchen synthies/drums etc erreichen)??

    Dann helf ich dir das zu lösen...

    Ich nutze maschine komplett ohne Tastatur/maus und kann eigentlich alles, was ich brauche, direkt am controller lösen. Einmal "ins Blut übergegangen", lachst du über die anfänglichen "problemchen" und wirst kreativer denn je.

    Ich hab die jam zwar auch, selten genutzt im Moment. Wird wohl dein problem auch nicht lösen...

    Ich vermute ein einfaches Missverständnis/noch fehlende grundlagenkenntnis...

    Drumm lass uns das erarbeiten
     
    Last edited: Sep 27, 2019
    • Like Like x 1
  7. Danny1983

    Danny1983 New Member

    Messages:
    8
    ich arbeite mit eigener samplebank. also drumsamples, die sich über jahre angesammelt haben auf der electribe. wie du oben schon geschrieben hast, hört man das ja nicht , wenn die notenlänge unterschiedlich ist, ABER. ich sehe das halt . auch für die übersicht finde ich es ekelhaft, wenn jede drum mit einer anderen länge daher kommt. und alle alle noten nacharbeiten kann ja nicht im sinne des erfinders sein.

    die jam hat halt den vorteil , dass der sequencer gut dargestellt wird.


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. Danny1983

    Danny1983 New Member

    Messages:
    8
    ist das umständlich mit den bildern . auf dem ersten bild sieht man ja deutlich, was mein problem ist und das die velo schön konstant ist. nur die länge stört mich halt. so werde ich keinen fall weiter machen und über wochen an meinen projekten arbeiten. ich such ja schon seit tagen in den options der software und der maschine nach einer lösung.
    aber ich glaube vergebens... man muss trotzdem noch wie in den 90er jahren alles nacharbeiten
     
  9. Danny1983

    Danny1983 New Member

    Messages:
    8
    es wurde ja auch alles schön quantisiert. ich wüsste auch nicht, wo ich noch suchen sollte.
     
  10. b-r@nno

    b-r@nno NI Product Owner

    Messages:
    226
    Hallo nochmal Danny

    Jetzt kommt eine bewusst hart formulierte Antwort auf Dein Anliegen: Sorry, Du kaufst Dir ne MK3, welche dafür da ist, möglichst weit weg von Computerbildschirm / Tastatur / Maus zu produzieren (fantastisch dafür) und Du sagst mir, "so in keinem Fall weiterzumachen". Und das alles nur, weil ein paar Pixel auf dem Bildschirm nicht gleich lang sind?...echt jetzt?

    Ich weiss die Antwort nicht auswändig, ob man Maschine so einstellen kann, dass immer gleich lange Noten herauskommen. Bin aktuell bei der Arbeit. Ich kann Dich nur auf das deutsche Manual verweisen, allenfalls findest Du darin etwas: https://www.native-instruments.com/...ne_2_8/MASCHINE_2.0_MK3_Manual_German_2_8.pdf

    Ich persönlich schau mir "die Noten" nicht mal an, solange alles so groovt wie ich das will...und ob da jetzt der Trigger der Bassdrum auf dem Bildschirm etwas kürzer/länger ist, kommt insbesondere bei "voll ausgespielten" one-shots wirklich nicht drauf an. Sobald Du eine ADSR-Hüllkurve im Sampler aktivierst, hat das natürlich Einfluss - da gebe ich Dir sogar recht.

    Sollte ich am Wochenende herausfinden, ob das geht (im "Randomizer" unter Variation gibts das, die Länge voreinzustellen...), melde ich mich nochmal. Vorerst wünsche ich Dir viel Spass und rasche Eingewöhnung, verbunden mit dem kleinen Tipp: wenns geil klingt, ist's egal, wies auf dem PC-Bildschirm aussieht ;-)

    Edit: Natürlich könntest du für "gleichmässige" Drumeingabe auch die Note-Repeat-Funktion nutzen, welche dann eben gleichlange Noten ausgibt.

    Gruss Urs
     
    • Like Like x 1
  11. Danny1983

    Danny1983 New Member

    Messages:
    8
    ich sehe die paar pixel doch auf der maschine. ich versuche weitestgehend ohne rechner zu arbeiten, also nur mit den beiden displays von der mk3.

    ich denke , es wird darauf hinauslaufen, dass ich alles manuell im stepper eingebe und mich damit abfinden. und da wäre die jam natürlich von vorteil, da ich 4 Bars nebeneinander habe und das lauflicht sehe.

    und kein stress, bin dankbar für alle antworten.
     
  12. b-r@nno

    b-r@nno NI Product Owner

    Messages:
    226
    dann viel spass danny. ich probiere am abend mal rum, vielleicht finden wir doch noch eine lösung für die situation. trotz meinem erstmaligen "unverständnis" sehe ich mittlerweile auch ein, dass es eine solche funktion geben sollte/muss/allenfalls gibt. :)

    Maschine Forever, oder? ;-) (ist mein täglicher begleiter im zug das teil, perfekt um lange arbeitswege zu überbrücken und dabei sogar noch produktiv zu sein. die leute glotzen teilweise blöd/genervt/gespannt, gibt aber viele interessante unterhaltungen mit anderen musik-freaks, die das teil entweder selber haben oder sonst woher kennen....).

    liebe grüsse aus der Schweiz
     
  13. b-r@nno

    b-r@nno NI Product Owner

    Messages:
    226
    Die Lösung für gleichlange Noten: NoteRepeat nutzen. Auch wenn du dann nur kurz aud den pads jammst, werden immer gleichlange Noten aufgezeichnet, auch ohne die klassische repeatfunktion zu nutzen...

    Wird wohl das sein, was dir helfen könnte.

    Have fun

    Gesendet von meinem TA-1020 mit Tapatalk
     
    • Like Like x 2
  14. Danny1983

    Danny1983 New Member

    Messages:
    8

    vielen dank für deinen einsatz !

    ich check das morgen mal. habe heute die mk3 zusammen mit der jam via logic mal ein stündchen befingern dürfen. das ist schon ein ganz anderer workflow. die jam ist zum performen schon eine andere liga finde ich.hat mich so überzeugt, dass ich mir direkt noch die jam geordert habe. jetzt ist das glas endlich wieder halb voll !
     
  15. b-r@nno

    b-r@nno NI Product Owner

    Messages:
    226
    ...ist me geile combo, auf jeden fall.

    Viel spass

    Gesendet von meinem TA-1020 mit Tapatalk