Es reicht langsam

Discussion in 'TRAKTOR' started by heltino, Aug 3, 2014.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. heltino

    heltino NI Product Owner

    Messages:
    1,060
    Offener Post an NI:

    Langsam bin ich als treuer NI-Kunde echt angefressen.

    Seit schlanken 6 Monaten gibt es weder

    - eine neue Softwareversion, die neben irgendwelchen Innovationen, endlich mal die drecks Bugs in irgendeiner Art behebt. Waveform ist noch immer, seit, wie lange 2 Jahren?, buggy, die verwischt vor dem CUE wenn man zurück scrollt...
    - irgendeine Art von Kommunikation was kommen wird

    WAS SOLL DAS?

    Zum 25. Mal: der Wettbewerb hat "ein wenig" was gemacht.
    Serato DJ hat:
    - völlig aufgeholt. da gibt es neben den Serato-eigenen Dingen, plötzlich nen "quantize mode", "effect packs", pitch´n´time.....usw. DIE MACHEN WAS.
    - zeitgleich gibt es echt coole Hardware. Sei es Pioneer, sei es Numark, sei es Denon...JEDER bringt was. Was macht NI? Ein schmalzloses "update" einer 5 Jahre alten Hardware...der S4 MK2 kann wirklich, bei allem Respekt, echt nicht eure Antwort auf einen DDJ-SX, Numark NS7mk2 oder DDJ-SZ sein. Das meint ihr nicht ernst...wenn doch...WTF.

    Ich habe, wohlgemert als absoluter Fanboy von Traktor (!!!), folgendes festgestellt:

    der DDJ-SX spielt den S4mk2 an die Wand
    der Numark NS7mk2 und der DDJ-SZ deklassiert JEDE NI Hardware im Handstreich

    Meine Güte: Seit 6 Monaten, unabhängig des Feuerwerks vom Wettbewerb, spielt NI TOTE FLIEGE.

    NICHTS, GAR NICHTS kommt. Weder was Neues, noch eine Ankündigung oder gar irgendwelche Kommunikation.


    So sehr ich Traktor mag und NI bislang unterstützt habe:

    ES REICHT:

    Ich werde im September neu kaufen. Stand heute wohl eher nichts von NI und gehe in Richtung Serato.

    WARUM?

    Mein S4mk1 ist nach 5 Jahren am Ende. Ich brauche NEU.

    NI scheint nicht wirklich interessiert zu sein mir was zu verkaufen :(

    Mir ist völlig klar das ich hier niemanden unter Druck setzen kann oder irgendwas bewirken werde.
    Ich wollte, vor dem Ausstieg, nur meine Meinung los werden.

    Warum ich im September, sofern NI weiterhin TOTE FLIEGE spielen möchte, wechseln werde:
    Mein S4 macht langsam, dem hochwertigen Kunststoff geschuldet, den Sittich. Knobs und Buttons geben langsam auf.
    Nach 4 Jahren Einsatz ok, verwefe ich keinem vor, aber was soll ich denn kaufen?
    ALLES, absolut ALLES, ist wertiger und besser und und und als der Placeboupgrade des S4.

    Ich hab den halben Markt getestet:
    Um es klar zu sagen, ja, Serato DJ ist nicht Traktor. Aber, JA, man kann es erlernen. Zumindest bei meiner Nutzung würde ein Umstieg lediglich Übung erfordern, nichts weiter.

    Fakt ist aber:
    DDJ-SX: wertiger und klanglich Welten besser als der S4mk2
    Numark NS7mk2: ganz ehrlich? von der Haptik und der Nutzung her der beste Controller den ich jemals in Händen hatte.
    WELTKLASSE. Höchst solide, völlig durchdacht und sehr innovativ!. GEILE HARDWARE. Sound ist UNIVERSEN besser als vom S4mk2.
    DDJ-SZ: ja, ne Klasse über dem SX, reine Hardware ist nicht auf dem Level des Numark (!), aber ein geiles Ding. All in one trifft hier den Nagel auf den Kopf. Auch hier ist der Sound Universen besser als vom Flagschiff von NI.

    Letzmalig, in 4-5 Wochen bin ich hier definitiv WEG, an NI:

    Wenn ihr was habt: SPRECHT MIT UNS.
    Ich kann gerne nochmal ein wenig warten... wenn ich weiß es kommt was. VOR ALLEM "WAS".
    Kein Upgrade einer jahrealten Büchse...was ECHTES, PRO.

    Der NS7mk2 wiegt schlanke 15kg. UND IST JEDES GRAMM WERT.

    Bitte keine Plastik-China-Irgendwas-Kacke mehr. Was ECHTES, Preislevel jenseits 1000Euro...

    Der S4 hat, sowohl die mk1 Version, als auch der neue mk2, seine Berechtigung. Der ist kein Schrott!
    Aber: NICHT auf dem Level des Wettbewerbs (oder will ernsthaft jemand das Ding mit nem ns7mk2 oder DDJ-SZ vergleichen?!) und nach oben raus fehlt schlicht was.

    Bringt NI ne Hardware wie den NS7mk2, egal welche Marke drauf steht, gerne NI, kaufe ich.
    Bringt NI ne Hardware wie den DDJ-SZ, egal welche Marke drauf steht, kaufe ich.

    Ja, jenseits 1000Euro.


    Aber nicht erst 2017. JETZT, in absehbarer Zeit.


    Ansonsten...Serato kann man auch lernen.
     
    • Like Like x 1
  2. kallekenkel

    kallekenkel NI Product Owner

    Messages:
    2,353
    Holt die Mistgabeln und die Fackeln raus! ES REICHT! Sturm auf die Bastille!!!

    Ohne Spaß, geh doch.
     
  3. electro_fiend

    electro_fiend Member

    Messages:
    227
    Den Trollen bitte kein Futter liefern.
     
  4. maatik

    maatik NI Product Owner

    Messages:
    901
  5. Dj-Goody

    Dj-Goody NI Product Owner

    Messages:
    2,581
    Ich sehe das zumindest aus Hardware-Sicht ein wenig anders. Man braucht doch gar keine neue Hardware entwickeln, es gibt doch bereits viele tolle Controller: DDJ-SX (steht auch neben mir), DDJ-SZ, CDJ 350 - 2000 nexus, MC 6000 MK2, NS7 und NS7II usw. usf. - man braucht diese Hardware nur zu unterstützen!

    Und wenn NI sich diese Arbeit nicht selber machen will sollen sie doch bitteschön eine Art HID-API mit zugehörigem SDK und Doku herausbringen damit die Hersteller oder auch Leute aus der Community mit Programmierkenntnissen die Hardware optimal in Traktor einbinden können. Und bei der Gelegenheit könnte NI auch gleich eine Schnittstelle für VST-Plugins nachrüsten...

    Die meisten Traktor-Fahrer aus meinem Bekanntenkreis schätzen z.B. die Möglichkeit mit nur 2 USB-Kabeln an CDJ 2000 ohne viel Aufbauaufwand sofort loslegen zu können und wünschen sich daß dies mit allen CDJs möglich wird. Niemand will im Club teuere Hardware abbauen und durch NI-Plastik ersetzen müssen.

    Falls NI nun ein Traktor Pro 3 als kostenpflichtiges Update mit anderen Features (die die meisten nicht wirklich brauchen werden) rausbringen sollte anstatt Traktor Pro 2 weiterzupflegen und dessen Bugs zu beseitigen und dessen Hardware-Unterstützung zu vervollständigen werde ich wohl nicht mehr lange zweigleisig fahren...

    VDJ - um mal einen anderen Mitbewerber ins Gespräch zu bringen - geht ja diesen Weg: Fremde Hardware optimal einbinden und die Software etwas teurer zu verkaufen anstatt zu versuchen Eigenentwicklungen dem Kunden aufzudrängen... IMHO wäre das auch für NI der bessere Weg. Meinetwegen in Verbindung mit einem eigenen USB-Hub mit integriertem Dongle oder so...
     
  6. kallekenkel

    kallekenkel NI Product Owner

    Messages:
    2,353
    Aber goody, wo ist da bitte Raum für wirtschaftliches Wachstum? Mit der Software Traktor allein lässt sich doch kein Geld verdienen. Du wünscht dir hier langfristigen & professionellen Support, VST-Einbindung, HID-Support für Dritthersteller... Und das alles soll sich mit dem Verkauf von ein paar 100€ Softwarelizenzen finanzieren lassen? How on Earth?? ;)

    Traktor teurer machen? Da waren wir vor einigen Jahren schon - mit der Folge, dass 4 von 5 Usern die Software "von einem Freund" bekommen haben.
     
  7. heltino

    heltino NI Product Owner

    Messages:
    1,060
    Mein Statement war sicherlich emotional getrieben. Dies aber auch bewust!

    Ich fühle mich von NI ein wenig alleine gelassen.
    (und bin da nicht der Einzige. Siehe Diskusionen im Netz, fragt mal in den Stores!)

    Das man nicht sofort immer einen Gegenschlag zum Wettbewerb aus dem Hut zaubert ist verständlich, zeitweise sogar besser, weil man nicht in Hektik reagiert, sondern gezielt nach seinem Gusto agiert. Besser durchdacht und vernünftig, als mit der heißen Nadel mal eben auf den Markt geworfen.

    Was ich aber nicht mehr nachvollziehen kann ist diese völlige Kommunikationslosigkeit.
    Bei DjTT wird wild spekuliert, dies habe ich bewust nicht getan.

    Es ist traurig das NI so rein gar nichts, wenn auch nur als Teaser oder Lebenszeichen gegen das Feuerwerk von Serato kommuniziert.

    Verwerflich ist es aber zudem 6 Monate lang nichtmals die bestehende Software upzudaten.
    Der Waveform-Bug ist, man möge mich korrigieren, seit Einführung von 2.5. Und noch immer nicht behoben....
    HID-Unterstützung vom 900er Pioneer ist ebenso vom Tisch. (vermutlich)

    Es wird wild spekuliert ob NI Traktor und Machine enger verheiraten will/wird....
    Ob das für den normalen DJ wirklich sinnvoll und erstrebenswert ist, wage ich zu bezweifeln.
    Allerdings gehen die Remixdecks nebst F1 ja schon in so eine Richtung.
    Mag für Producer oder eine kleine Gruppe von DJs traumhaft sein, ist sicherlich auch gut umgesetzt...aber ich für meinen Teil kenne keinen der das wirklich nutzt. Für den normalen DJ ist das eher sekundär, ich für meinen Teil fand die Sampledecks völlig ausreichend.
    Zudem ist bei allen Liveremixen ein sitzendes Grid mal mehr als notwendig...mangels flexiblem Grid in Traktor aber, für mich, irgendwie unpassend umgesetzt. Viele Tracks wird man gar nicht 100%ig remixen können, weil es aus dem Sync/Grid/Takt/Quant whatever läuft.
    Dies aber nur sehr subjektiv, liegt in der Natur des Themas da jeder seinen eigenen Style hat, jedoch Öl im Feuer für Unzufriedene. Warum?
    Ganz einfach: Wenn man mangels Kommunikation so gar nicht weiß wo die Reise hingehen soll, man selbst eher auflegen als Producen möchte und dann sieht in welche klare Richtung Serato geht, kommen zwangsläufig Wechselgedanken.
    (Traktortugenden werden integriert (Sync, Effekte), es gibt Partnerschaften mit allen großen Hardwaremarken...)

    SO kann man auch eine Kundenabwanderung provozieren.
    Ich würde, nochmal, auf was Neues von Traktor warten wollen.
    Aber meine Hardware gibt langsam auf und, sorry, 2009er Aufgüsse in Form des MK2 kaufe ich mir sicherlich nicht.
    Mit dem Blick auf DDJ-SZ, SX, NS7mk2 nen halben Meter weiter rechts und links im Regal mit tödlicher Sicherheit nicht.

    Richtig böse wird es, wenn so eine Abwanderung nur aufgrund ausgebliebener Kommunikation erfolgte.

    Beispiel:
    Ich kaufe im September was Neues. Steige, notgedrungen, auf nen NS7 oder sonst was um.
    Lerne Serato, passe meinen Workflow an....

    6 Wochen später kommt Traktor Ultra 3.0 mit vernünftigen Controllern.
    Dann würde ich mich ärgern, keine Frage.
    ABER: Ich würde dann sicherlich nicht mal eben nochmal neu kaufen! Und das werden die Wenigsten.

    Um seine Stammkunden zu pflegen und Kaufwilligen eine Alternative zu geben wäre es mal höchste Zeit IRGENDWAS von sich zu geben.

    Und wenn es nur ein Teaser ohne konkretes Produktdetail ist, aus dem man eine Richtung und einen Zeitpunkt ableiten kann.

    "new level of control, new market leading software in Q4/2014!"

    Selbst DAS wäre schonmal was!
     
  8. heltino

    heltino NI Product Owner

    Messages:
    1,060
    hast in vielen Punkten recht.
    Was momentan aber getan wird ist Schrumpfung, nichtmals Stagnation.
    Kein wettbewerbsfähiges Hardwareprodukt.
    Kein strategischer Partner für dessen Hardware sich die Traktorlizenz lohnen würde zu kaufen.
    (DJM900 müsste man ne Lizenz kaufen, DJM900SRT ist die Lizenz dabei, selbiges für DDJ-SX, DDJ-SZ... Um mal Beispiele zu nennen)
    Nichts neues, kein Bugfixing, keine Kommunikation.

    Der letzte Punkt ist der Schlimmste!

    Selbst im Musicstore, wo ein gewisser Herr aus der DJ-Abteilung anerkannter Traktor-Fanboy ist, ist momentan völlig ratlos und weiß nicht was er den Kunden sagen soll. Er sagte mir: entweder verkaufe ich ne Audio 10 für die Dreher, nen DJM-900 für die Leute die noch nen vernünftigen Mixer benötigen (wo die Software dann her kommt, weiß er nicht.) und der komplette Rest geht momentan mit Seratozeugs nach Hause. Erstkäufer sehen nur bei Serato"neu, geil, jeder setzt drauf kann nicht falsch sein"...NI ist altbacken, irgendwas kommt oder auch nicht, Stand jetzt kaufste 5 Jahre altes Zeug....Ersatzkäufer steigen gefrustet um.

    Sicherlich nicht repräsentativ für den Gesamtmarkt, aber doch schon ein Zeichen was gerade vor sich geht.

    Zum Thema Traktor teurer machen:
    Das geht schon. Erstens kann man, siehe Serato, da ganz elegant mit Hardwaredongles arbeiten, zweitens klaut wer klauen will.
    50Euro weniger reizen selten zum Kauf. Wer 100Euro klaut, klaut auch 150Euro. und umgekehrt wer 150Euro klaut, klaut auch 100Euro. (ich sehe noch immer Warezversionen...trotz des günstigen Preises. Daran kann es nicht alleine liegen!)
     
  9. kallekenkel

    kallekenkel NI Product Owner

    Messages:
    2,353
    Punkt Kommunikation: Da stimme ich voll zu. Ich erwarte keine Roadmap-Präsentation von NI, aber etwas mehr Problemlösung-Hilfe hier im Forum wäre in der Tat klasse.

    Wissen wir das? Kommt man irgendwo an die Quartalszahlen von NI ran? Oder ist das nur Spekulation? ;)

    Ich sehe hier starke Parallelen zu Apple. Der Vergleich wird hinken - aber viele Dinge sind ähnlich. Die Presse kündigt nahezu täglich den bevorstehenden Tod von Apple an, und dann überraschen sie mit extrem starken Zahlen.

    Ich gehe davon aus, dass wir einem Release von Traktor Pro 3 näher kommen. Einfach nur einen tollen Controller (Metall please!!) und einige Bugfixes in der Software rauszubringen bringt allein keinen Wachstum. NI müsste einen großen Schritt nach vorn tun und die Konkurrenz (zumindest kurzfristig) hinter sich lassen (siehe wieder die Parallele zu Apple).

    Hardware-Kooperationen sehe ich einfach nicht. Die Lizenzierung (Traktor Scratch certified) hat scheinbar nicht funktioniert, sonst hätte NI das Programm nicht eingestellt. Das Geld lässt sich eben mit Hardware verdienen - am einfachsten mit guter, proprietär gekoppelter Software (Apple anyone?).

    Ich würde mich nicht als NI Fanboy bezeichnen - ich sehe die Dinge nur gern aus wirtschaftlicher Sicht und nicht aus "User-Wunschdenken" Sicht.

    Auch für 150€ lassen sich keine zig Mitarbeiter, Programmierer, Support-Staff, und 3rd Party support finanzieren. Das klappt einfach nicht.

    Ich sehe einen guten Weg im Abo-Modell für NI. Ähnlich wie Adobe.. NI könnte Traktor, Maschine etc. (Bundles..) als monatliches oder jährlichen Abo anbieten. Das würde einen kontinuierlichen Einnahmefluss garantieren, wovon man schneller in Updates und Support investieren könnte (in dessen Genuss die User dann wieder schneller gelangen).
    Dieses Modell ist bei Benutzern nicht gerade populär - ich halte es aber für einen guten Ausweg aus der o.g. Misere.
     
  10. heltino

    heltino NI Product Owner

    Messages:
    1,060
    Die Misere ist momentan eher, sofern es denn für NI eine sein sollte, das man in der Luft hängt.

    Rein wirtschaftlich, sorry, macht Serato gerade vor wie es funktioniert.

    Abgesehen von der Hardwareabhängigkeit die für sich schon einen Großteil der Warez verhindert, sollte man folgendes mal betrachten:

    Marktdurchdrängung durch Kooperation mit der halben Welt -> Effekte, Pitch ´n´time und jetzt kommend Serato Flip als kostenpflichtige Extras.

    Da wir aber die Zahlen von NI nicht kennen, sollte man auch hier nicht wild spekulieren.
    Abgesehen von irgendwelchen wirtschaftlichen Aspekten finde ich das momentane Verhalten von NI gegenüber der Kunden ehrlich gesagt zum k*****.

    Nichts, absolut nichts seit mehr als 6 Monaten.
     
  11. Hardrocker

    Hardrocker NI Product Owner

    Messages:
    419
    heltino, ich stimme Dir in allen Punkten voll zu!!!
    Ich finde besser kann man den User-Frust nicht zum Ausdruck bringen. :thumbsup:
     
  12. Dj-Goody

    Dj-Goody NI Product Owner

    Messages:
    2,581
    Ich denke eher sie haben es eingestellt weil es kaum noch jemanden interessiert. Ich kenne hunderte DJs und mit sehr wenigen Ausnahmen kann ich eine Faustregel im Nutzungsverhalten aufstellen:

    Black-/Hip-Hop-DJs: Timecode Vinyl - dann aber unter Serato Scratch Live!
    House- & Allrounder-DJs: CDs (sehr wenige), USB-Sticks (schon mehr) und HID

    Die einzige Ausnahme die mir einfällt ist eine DJane die das klassische Bild vom DJ der mit Vinyl arbeitet vermitteln will und mit Traktor-Timecode arbeitet ansonsten sieht es mit Traktor-Timecode in meinem Bekanntenkreis sehr mau aus!

    Die Zahlen eines so großen Unternehmens lassen sich bestimmt irgendwo in einem Handelsblatt o.ä. abrufen, ich habe nur gerade keine Zeit zum Suchen. Allerdings werden diese Zahlen nur Aussagen über NI Gesamt treffen, Rückschlüsse auf die DJ-Sektion alleine werden sich kaum machen lassen.
     
  13. maatik

    maatik NI Product Owner

    Messages:
    901
    Im Bundesanzeiger findet man sämtliche Jahresabschlüsse, allerdings nur bis Ende 2012. Sind schon interessant, vor allem Mitarbeiter vs. Lohnkosten: https://www.unternehmensregister.de/ureg/ -->Native Instruments suchen, Finanzberichte 2012 auswählen

    Auszug zu den Verteilungen, ACHTUNG GJ2012:

    sowie

    und hier ein Ranking der Suchbegriffe: http://www.regionalio.net/www.native-instruments.com.html Traktor weit vorne, leider ohne Datumsangabe

    Top, made my day :thumbsup:
     
    Last edited: Aug 4, 2014
    • Informative Informative x 1
  14. DJ Freshfluke

    DJ Freshfluke Traktor Mod Moderator

    Messages:
    26,753
    da muss ich dir mit den erfahrungen aus meinem bekanntenkreis widersprechen... in meinem "dunstkreis" sind sehr viele traktoristen, plus dann noch so top class kreative leute wie shiftee, rafik, hix boson, ...
    es hat in den letzten jahren auch viele wechsler von ssl zu traktor gegeben in meinem erweiterten bekanntenkreis.

    ich hoff ja jetzt schwer, dass du nicht mich damit meinst... o_O

    was das thema kommunikation angeht, gebe ich euch allen recht, diesen kritikpunkt trage ich seit gut und gerne 10 jahren vom forum (und meiner eigenwahrnehmung) zu NI, und so werde ich auch diesen thread weiterleiten. also huebsch hoeflich und sachlich bleiben! :D
     
  15. kallekenkel

    kallekenkel NI Product Owner

    Messages:
    2,353
    Top!

    Vielleicht noch ein Thema, wo NI finde ich nachlegen könnte: Das Image des Controller-DJs.
    Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Posts es in diversen Themen gibt, die alle in etwa so klingen:
    "Ich habe seit einiger Zeit den xyz Controller, jetzt möchte ich aber gern in Profi-Equipment investieren. Soll ich lieber den CDJ-900 oder den CDJ200 nehmen?"
    CDJs (und nach wie vor TTs) haben das Image von "Profi-Equipment" - während Traktor Controller immer noch den Kiddie-Charme besitzen. An diesem Image könnte man sicherlich arbeiten, in dem man wieder etwas Fokus auf die Pro-Funktionen legt. Im Speziellen denke ich hier an: hochwertige Controller (Metall!) - eventuell mit externer Mixer-Einheit, eine Software mit verbesserter Bibliothek (und somit Browser), Warping, Vereinfachte und zuverlässige Computer1-zu-Computer2 Synchronisation, Kompatibilität mit retina MacBook Pros, ... Der Fokus aus den letzten Jahren (Remix Decks, live remixing) mag in der Kiddie-Sektion gut ankommen - im Profi-Bereich sehe ich allerdings wenige DJs, die so arbeiten wie es in den NI-Videos angepriesen wird.
     
  16. Masterbit_Tf

    Masterbit_Tf NI Product Owner

    Messages:
    432
    Ich sehe das ganze zwar nicht so stark emotional wie mancher Kollege hier, aber wenn die Mitbewerber von der Konkurrenz weiter so Gas geben, steht auch bei mir der Wechsel zum Konkurrenzprodukt an. Das sehe ich ganz sachlich und Herstellerneutral.

    Ich kann und möchte es mir eigentlich gar nicht erlauben/leisten mit einem zweitklassigen Produkt zu arbeiten.

    Wenn NI es sich leisten möchte durch Untätigkeit, exorbitant lange Entwicklungszeiten, oder mangelhafte Informationspolitik mit seinen DJ Produkten immer weiter in die Bedroomer Liga abzudriften, dann sehe ich dies nicht im geringsten als mein Problem. Ich sehe mich auch nicht dazu gezwungen diesen Imagewechsel mit zu begleiten. Dann trenne ich mich halt lieber rechtzeitig von einem "noch" guten Produkt bevor es schlimmstenfalls am Ende zum Imageschaden für meine eigene Arbeit wird.
     
  17. drawnrabbit

    drawnrabbit New Member

    Messages:
    14
  18. heltino

    heltino NI Product Owner

    Messages:
    1,060
  19. peter1980

    peter1980 Member

    Messages:
    50
    • Dislike Dislike x 1
  20. heltino

    heltino NI Product Owner

    Messages:
    1,060
    korrekt. aber scheinbar bald nichts mehr was serato nicht hat :(
     
Thread Status:
Not open for further replies.