Mixtape - Mehrere Spuren

Discussion in 'Allgemeine DJ-Themen' started by simk, Aug 5, 2016.

  1. simk

    simk New Member

    Messages:
    3
    Liebe Alle

    Ich würde gerne mit meinen MK2's/Vestax PMC und Traktor ScratchPro Mixtapes herstellen.
    Mit der external Audio-Recording Funktion von Traktor ScratchPro kann ich einen Mix aufnehmen - das klappt - so weit so gut. ABER:

    Ich möchte mehrspurig arbeiten. Das heisst, wenn 1 oder 2 Übergänge im Kasten sind Pause machen und am nächsten Tag an dieser Stelle weitermachen und zwar so, dass ich den bereits vorhandenen Mix auf einen Kanal im Mischpult bekomme, sodass ich mit dem Mix dort weitermachen kann - als ob ich keine Pause gemacht hätte.

    Abgesehen davon, dass man mit einem solchen System auch mal Pause machen könnte bietet es ja den grossen Vorteil, dass man einen missratenen Übergang wiederholen kann.

    Ich versuchs grad mit einem zweiten Laptop, auf welchem ich Audacity installiert habe. Wenn ich mit dem Mixtape weitermachen will, schlaufe ich die letzte Tonspur mit dem angefangenen Mix zurück auf mein Mischpult, mache mit dem Mix weiter und nehme diesen auf einer neuen Tonspur auf. Dann muss ich nur noch die erste Spur am richtigen Ort abschneiden und ganz am Schluss vereinige ich alle Spuren zum Endprodukt.

    GIBT ES ALLENFALLS BESSERE VORGEHENSWEISEN?

    Danke für Eure Hilfe.

    SimK
     
    Last edited: Aug 5, 2016
  2. awinterl

    awinterl NI Product Owner

    Messages:
    12
    Hallo Simk,

    ich denke das hier Traktor das falsche Werkzeug ist für deinen Anwendungsfall ist.
    Ich persönlich würde dir eher ein Anwendung wie Mixmeister empfehlen hier kannst du ein Set/Mixtape mit Songs zusammenstellen die Titelübergänge Spur bezogen mit der Maus einrichten und dann jederzeit Nachbearbeiten erweitern Speichern und wieder Öffnen und noch etwas dran feilen. Ist dein Mixtape dann perfekt lässt du dir das ganze als Datei exportieren.
    Ich kenne hier leider nur das Programm Mixmeister welches mir hier immer gute Dienste geleistet hat.
    Ich kenne auch Bekannte die das ganze mit einem Sequenzer wie Ableton Live oder Cubase machen und drauf schwören das es nicht einfacheres gibt. Ich bin aber schon ein paar Jahre von den Sequenzern weg und kenne hier die Möglichkeiten nicht!

    mfg

    Andreas
     
  3. simk

    simk New Member

    Messages:
    3
    Danke Andreas,

    Traktor ist fraglos genau das richtige Werkzeug für "meinen Anwendnungsfall".
    Ich bin Vinyl-DJ seit 20 Jahren. Traktor benötige ich nur, damit ich mit mp3's bzw. downloads arbeiten kann.

    Darum nochmals:

    Für meine Mixtapes habe ich auf einem zweiten Laptop Audacity installiert. Wenn ich mit dem Mixtape weitermachen will, schlaufe ich die letzte Tonspur mit dem angefangenen Mix zurück auf mein Vestax-Mischpult, mache mit dem Mix live weiter und nehme diesen wieder auf einer neuen Tonspur auf. Dann muss ich nur noch die letzte Spur am richtigen Ort abschneiden.Usw.Usw. Am Schluss exportiere ich alle Spuren als mp3.

    GIBT ES ALLENFALLS BESSERE VORGEHENSWEISEN?

    Danke für Eure Hilfe.

    SimK
     
  4. Masterbit_Tf

    Masterbit_Tf NI Product Owner

    Messages:
    432
    Deine Kompetenz als DJ hat niemand in Frage gestellt.
    Du hast uns allerdings (sogar in Großbuchstaben) nach besseren Vorgehensweisen gefragt.

    Traktor mag ganz bestimmt das korrekte "Werkzeug" für Dich sein wird um digitale Medien aufzulegen, wird aber wird höchstwahrscheinlich nicht für das richtige für das editieren von eigenen Mixtapes sein.

    Wenn Dir nun jemand eine Antwort mit gleich mehreren Vorgehensweisen gibt, wie solche Dinge nicht vor 20 Jahren sondern heutzutage im Normalfall getan werden, könntest Du eventuell in Betracht ziehen, das die eine oder andere wirklich praktikable Lösung bereits dabei war.
    Vor allem eine die generell viel leichter zu handhaben ist.

    Soll bedeuten: Du kannst vermutlich auch mit viel Geduld und Arbeit Deinen Porsche 911 umbauen um damit einen Acker zu pflügen, aber mit einem echten Traktor könnte es Dir dennoch trotz aller Mühen und Überzeugungen leichter fallen.
     
    • Like Like x 2
  5. awinterl

    awinterl NI Product Owner

    Messages:
    12
    Hallo SimK,

    Ok das war jetzt eine Information die im Eingangspost fehlte...
    Das bedeutet du arbeitest auch bei den Mixtapes wahrscheinlich viel mit der guten alten Platte dann hilft dir natürlich Mixmeister nicht weiter.

    Ich bin mehr oder weniger aus familiären und/oder Platzgründen seit 2009 komplett vom wunderbaren Vinyl getrennt worden naja OT.

    Wenn ich hier eine Virtuelle Zeitreise Unternehme und mir wieder ins Gedächtnis Rufe wie ich Anfang der 90 Jahre bis 2009 mein Workflow für Mixtapes mit Vinyl, CD und eher wenigen MP3's aufgebaut hatte dann kommt das deiner Vorgehenweise ziemlich nahe.
    Aufgenommen habe ich damals am Anfang natürlich immer direkt auf Kassette wenn was schiefging nuja ähem nicht zur Strafe nur zu Übung nochmal von vorne:)
    Ich denke so ab 1997 herum war dann die Compact Kassette endgültig Tod und alle wollten ihre Mixtapes auf CD gebrannt haben also kam man um einen Computer nicht mehr herum um das ganze Digital aufzunehmen und dann auf CD zu brennen. Traktor war damals, mir zu mindestens, noch nicht bekannt und so hat sich hier der Workflow nur unwesentlich geändert aufgenommen wurde dann nicht mehr auf Compact Cassette sondern auf ein Fostex Analog Mehrspurband (jede Spur mit einem Set belegt) und dann wurde penibelst ausgepegelt über Soundcard in den Computer übertragen. Nachbearbeiten von verhunzten Übergängen war dadurch auch nicht möglich solange man also seine selbst Produzierten Fehler nicht beim probe hören detektieren konnte und man das Set nicht nochmal neu Aufgenommen hatte (natürlich völlig fehlerfrei dann) dann halt mit Fehler auf die CD (ich glaub in den ganzen Jahren hat mich dann einer mal gefragt ob ich bei der Aufnahme schon ein oder zwei Bierchen zuviel gehabt hätte;)) also ärgern tut das einen persönlich schon aber den aller wenigsten fällt so ein Patzer auf.

    Auf die heutigen technischen Möglichkeiten übertragen und mit dem Anspruch Analoge als auch Digitale Medien einsetzen zu wollen drängt sich mir auch nach längerem Nachdenken keine bessere Vorgehensweise als deine Aktuelle auf!
    Es klingt zwar umständlich aber die einzige Vereinfachung wäre in meinen Augen möglich wenn man so wie ich komplett auf Digitale Medien umsteigt und dann versucht seine Analogen Vinyl Schätzchen zu MP3 konvertieren. Was einmal ne Menge Arbeit macht und zum anderen, das weiß ich aus leidlichen eigenen Erfahrungen, das Ergebnis einen nie wirklich 100% zufriedenstellt.

    Subjektives Fazit meinerseits...
    ich fürchte du kannst deine aktuelle Vorgehensweise nur noch wenig optimieren oder einfacher gestalten solange du aber damit dein Ziel erreichst ist das mehr oder weniger Wumpe....

    Vielleicht kommen ja aber noch ein paar Ideen...

    mfg

    Andreas
     
  6. simk

    simk New Member

    Messages:
    3
    Hallo Andreas

    Danke für Deine nochmaligen Ausführungen.

    Manchmal hilft es einem ja schon weiter, wenn einem bestätigt wird, dass man selbst schon auf die am wenigsten schlechte Lösung gestossen ist. ;)

    Dann machen das wohl alle, welche mit DVS-Systemen arbeiten, auch ungefähr so. Wundert mich etwas, dass es für diesen Zweck keine ausgetüfteltes und vor allem praktisch einfach-handhabbares Mehrspur-Software gibt. Schade auch insbesondere, dass so eine gescheite Mehrspuren-Aufnahmefunktion nicht in Traktor integriert ist.

    Seis drum.

    Wie sieht denn die von Dir noch angetönte "Vereinfachung durch einen kompletten Umstieg auf digitale Medien" letztlich aus? Gehe ich richtig in der Annahme, dass du damit dann eben Mixmeister o.ä. meinst, wo der effektive Mix nicht mehr via DVS-System geschieht? Mir geht es nicht so sehr ums Vinyl als ums "auflegen" i.e.S. mit MK's und Mischpult...auf's schneiden von Tonspuren un wave-lab/audacity hab ich hingegen eigentlich wenig Bock.

    Beste Grüsse

    Simon

    PS: Und ach ja: Ein Fostex-Mehrspur-Teil hatte ich damals auch aber die Qualität war halt doch sehr sehr bescheiden. Dann hatte ich auch noch ein Mehrspur-Minidisc mit demselben Problem... Und ja: Fehler auf Mixtapes stören vor allem einem selbst und nicht den Durchschnittshörer (-; Jetzt möchte ich eben mal wieder ein Mixtape machen und mit dem neuen Setting vor allem die Möglichkeit bekommen, immer dann, wenn ich grad Lust und Zeit habe ein wenig weiter zu machen.
     
    Last edited: Aug 9, 2016
  7. DJ Freshfluke

    DJ Freshfluke Traktor Mod Moderator

    Messages:
    26,766
    Mir ist das alles irgendwann zu mühsam geworden und ich nehm nur noch one-take auf... ^^
    Aber vorher habe ich das auch so ähnlich mit Cubase gemacht (und Audio 8), aber nur auf einem Rechner. Ich überlege nur grad, wie ich verkabelt hatte bzw. die Ein- und Ausgänge definiert...? Puh. Lange her...
     
  8. awinterl

    awinterl NI Product Owner

    Messages:
    12
    Hallo SimK,