TRAKTOR [REC Problem] Input zu gering.

Discussion in 'Technische Probleme' started by Squizzy, Jan 4, 2014.

  1. Squizzy

    Squizzy NI Product Owner

    Messages:
    173
    Hey Leute,

    ich habe seit neustem endlich ein vernünftigen Mixer Zuhause "DJM-750". Eingepegelt ist alles dass es um die "0" tanzt. So soll es doch sein oder?

    jetzt wollte ich für Freunde ein Set aufnehmen. Problem, das was ich am "Rec Out" des Mixer abgreife und am "Main Input" meiner Audio 6 in Traktor einspeise ist EXTREM leise. Nun gut. Also hab ich den Master direkt abgegriffen. Der ist auf "0" gepegelt, was ja eigentlich volle Dröhnung sein müsste.

    Doch ist der Pegel in der Traktor-Aufnahme nicht am Anschlag. Eher mittig.


    Ich gehe davon aus, dass der Traktor mit Autogain mir mit Abzug des Headrooms irgendwas zwischen -6db und -3db ausgibt. Somit stell ich am Mixer die Regler auch auf 0. Deshalb denke ich, dass dann zurück in der Traktor-Aufnahme auch -3 oder -6db ankommen sollten. Tun es aber nicht! :/


    Kann mich mal bitte jemand mit diesen ganzen dB Dingen aufklären?! Ich will nämlich eine saubere und laute Aufnahme haben und nicht am Ende irgendwas am PC nachträglich hochdrücken und dann mit Qualitätsverlusten kämpfen.

    Viele Grüße
     
  2. Sigo

    Sigo NI Product Owner

    Messages:
    1,419
    Also Traktor intern rechnet ja mit dBFs (DB full scale) Digitalpegel. Dabei ist 0 dB die allerletzte Grenze !!! Darüber gibt es nix - nur Verzerrungen ! Da es keinen 1:1 Bezug zu einem analogen Pegel gibt rechnet sich das so ca. 0 dBFs = +15 bis +20 dB ANALOG je nach Hersteller. Das ist weit drüber über deinem DJM Pegeln. Also stellt man Traktor am Main schon mal auf -10 dB / 12 Uhr. Dann kommen am DJM immer noch so ca. +3 bis +6 dB analog an. Das regelst du dann mit deinem DJM KanalGain auf 0 bis +3 dB ein.
    Dazu hier mal was zu lesen :
    http://www.salection.de/blog/how-to-dj-software-output-optimieren_3834.html

    Dein Rec Out hat einen "Homerecording" Pegel für Tapedecks / Dat Recorder von ca. -10 dB = 0,3 Volt. Das ist nicht wirklich viel !
    Um also einen vernüftigen Traktor Aufnahmepegel von max - 3 dBFs zu bekommen musst du den Recordergain schon ziemlich hoch drehen. Aber nur so hoch das die Pegelanzeige nie an die rechte Begrenzung kommt....
    Spielst du dann den Mix wieder ab müsste dir der Autogain einen Gain von ca. 2 bis 3 dB anzeigen.(Nachdem du den Track ein zweites mal ins Deck geladen hast !!) Das ist der Wert der dir an einer 100 % 0 dBFs Aufnahme fehlt. Leider kann man das mit den Traktor Bordmitteln nicht genauer einstellen. Aber Headroom ist immer gut denn bei 0 ist Schluss !
     
  3. ambient_nik

    ambient_nik New Member

    Messages:
    9
    sollte er auch nicht sein. rot = clipping. wenn es clippt, gehen teile des signals verloren (man kann diesen signalverlust in der praxis aber nicht immer hören, gerade nicht, wenn es nur gelegentlich leicht clippt).

    aufnahme hat nichts zu tun mit autogain.

    ich weiss nicht, wieso man sowas denken sollte. das hängt schliesslich von einer anzahl von faktoren ab, wie z.b. dem input-gain.

    nachträgliches anheben des digitalisierten signals ist quasi verlustfrei (abgesehen von quantisierungsfehlern, die aber nicht hörbar sind). clipping beim aufnehmen kann dagegen potentiell zu hörbaren qualitätsverlusten führen. deshalb immer headroom lassen, wie in der vorherigen antwort vorgeschlagen. ich persönlich nehme so auf, dass ich bei der aufnahme so gut wie nie über -6 dbFS komme. wie gesagt, das digitale signal anheben kann man immer, das ist unproblematisch. hörbares clipping dagegen ist praktisch nicht zu reparieren.

    leute, die glauben, ihre peaks sollten ins rote pushen, haben keine ahnung. 16-bit audio hat sehr niedriges grundrauschen, so dass man mit peaks so zwischen -6 dbFS und -10 dBFS sehr gut fährt. wenn einem die aufnahme zu leise ist, kann man immer noch verstärken oder sogar einen kompressor verwenden. (letzteres ist aber bei DJ sets sehr selten notwendig.)
     
  4. Squizzy

    Squizzy NI Product Owner

    Messages:
    173
    Vielen Dank, von dB FS habe ich bislang noch nie was gehört! Ich werde mich mal weiter einlesen ;)



    das war mir schon klar, wollte nur zum ausdruck bringen, dass bei meiner vorstellung bislang 0dB ganz rechts im Aufnahmepegel liegt und wenn mein DJM 0dB anzeigt auch diese 0dB herauskommen und 1:1 so in den INPUT der Audio 6 geht.
    doch bei mir liegt der input pegel mittig der anzeige.


    ist mir schon klar. der autogain versucht den track auf diese 0db FS zu bringen. und traktor sendet das signal dann minus headroom an mein DJM. Sigo hat mir mit seinem Beitrag ja erst den Begriff "dB FS" in mein Wortschatz gebracht ;)


    hier wieder. ich ging davon aus, dass wenn der DJM 0dB anzeigt auch Traktor an die 0dB reicht. aber dort sind es ja deutlich deutlich weniger.


    vielen dank! dann ist das ja alles kein Problem, wenn man verlustfrei hochpegeln kann ;) Da hatte sich wohl irgendein gedanke bei mir ohne richtigem hintergrundwissen selbstständig gemacht und gedacht, die qualität könnte drunter leiden! :p


    Vielen Dank für eure Antworten! :)