TRAKTOR Wie ordnet/verwaltet ihr eure Musikdateien?

Discussion in 'Allgemeine DJ-Themen' started by Dan Airborne, Dec 5, 2008.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. Dan Airborne

    Dan Airborne Forum Member

    Messages:
    237
    Hallo Mitbewohner von Traktorhausen :)

    Ich arbeite seit 1,5 Jahren mit TS aber habe immer noch nicht die optimale Lösung gefunden wie ich alles ordne um es auch wieder schnell zu finden.

    Wie gehe ich vor:

    Zunächst habe ich auf meinem Studiorechner meine gesamte Musiksamlung gespiegelt hinterlegt.
    Ein Hauptordner mit 11 Unterordner nach Musikstile geordnet als Library.
    Die gleiche Struktur nochmals als Archiv.
    Nur den Library Ordner aktualisiere ich immer auf em Läppi.

    Archiv hab ich erst garnicht auf dem Läppi.
    Was mir nicht mehr so gefällt zieh ich ins Archiv, somit hab ich aktuell immer so um die 500 MP3´s auf dem Läppi, um es einigermassen übersichtlich zu gestalten.
    Ausserdem reicht mir das für ein Abend, früher hatte ich ja auch nur 100 Platten dabei.

    Die Reihenfolge der Titel ist mir auch wichtig, die lege ich gerne vorher fest, somit hab ich das ganze auch noch mal in der gleichen Struktur als Playlists, damit ich die Reihenfolge speichern kann in TSP. Ist mir wichtig, damit der Groove nicht verloren geht im Set. Ich mache mir sehr ausführlich Gedanken über meine Sets wie ich sie gerne aufbaue und bleibe durch die Ordner trotzdem flexibel und kann den Stil schnell wechseln und hab trotzdem immer Tracks im Ordner die alle schön aufeinander abgestimmt sind.

    Jetzt hab ich angefangen das ganze in I-Tunes zu pflegen mit den Playlists (auch wieder 1 zu 1 zu meine Hauptordner) um dann in TSP einfach in die I-Tunes Ordner zu springen.. DAs ist auf jeden Fall schon mal ein Vorteil, weil das vorsortieren in I-Tunes doch bequemer ist.

    Aus diiesem Grund will ich auch keine Tracks physikalisch löschen können in Traktor, da ich das gerne vorher schon auf meinem Studiorechner mache bzw. schiebe sie ins Archiv, so dass ich die MP3´s immer im Rohzustand hab und nichts verloren geht.

    Nachteil; TS muss das ganze immer wieder frisch analysieren.

    Das Hauptproblem ist eben, dass ich immer die Collection löschen muss auf em Läppi und vom Studiorechner, wenn neue Tracks dazu gekommen sind, immer wieder komplett frisch rüber ziehe, da ja sonst Tracks auf dem Läppi bleiben, die ich ins Archiv (Studiorechner) verbannt habe.
    Er würd ja beim überschreiben der Ordner lediglich die neuen Tracks dazu schmeissen.

    In Traktor kann man die Playlists separat speichern, sodass man im falls mal was passiert die Playlists wieder auf dem Rechner ziehen kann und er findet die Tracks wieder über relocate (was TSP wohl nicht kann, da hab ich dann einen Ordner mit 77 mal den gleichen Track, keine Ahnung was TSP da verbockt)

    Kann man dies in I-tunes auch machen, da finde ich lediglich die Möglichkeit das ganze als Textdatei zu exportieren, was mir nicht weiterhilft.

    Seit es die Coveranzeige gibt, ist das ganze ja schon übersichtlicher geworden und hilft mir enorm.

    Vielleicht hat der eine oder andere noch Tipps wie er das macht. Habe das Gefühl ich arbeite sehr umständlich.

    Wenn ich lese, dass manche hier mit teilweise 5000 oder 10000 MP3´s unterwegs sind, da würd ich garnix mehr finden :)

    cheers

    Dan :cool:

    PS: ich muss dazu sagen, als ich noch mit Vinyls aufgelegt habe, hatte ich auch in meinem Koffer eine strikte Ordnung. Jeder der eine Hülle aus der Kiste gezogen hat, dem hab ich die Finger abgehackt, wenn er sie nicht genau dahin zurück gesteckt hat wo sie her kam.. Ausserdem sind meine Platten voll mit Eding kritzel :) Ordnung muss sein. Ich kaufe einfach zu viel Musik um alles auswendig zu wissen und ich will halt nicht, dass ich am Ende heim komme und denke... mensch den hast vergessen zu spielen und den und den...
    Ich geh da halt gern auf Nummer sicher, damit ich immer das Beste speiele am Abend und vollgas geben kann...

    Ich glaube das reicht erst mal, bin auf eure Arbeitsweisen sehr gespannt ;)
     
  2. Bademeister04

    Bademeister04 NI Product Owner

    Messages:
    592
    Ich habe ca. 12000 Tracks unter T3.4.

    Ich habe eine Ordnerstruktur die nach den diversen Genres sortiert ist. Da ich im Club auflege und auch mobil unterwegs bin, ist mein Musikspektrum auch etwas größer.

    In die Playlisten (...-F10) kommen bei mir die aktuellsten und aus meiner Sicht geilsten Tracks.

    Zusammen mit der Suchfunktion, der Ordnerstrucktur und den Playlisten bin ich sehr flexibel und finde die Tracks die ich spielen möchte relativ schnell.

    Neue Tracks einpflegen ist so auch kein Problem. Ich lege einfach das Genre des jeweiligen Tracks fest, schmeiße die Tracks in die entsprechenden Ordner und analysiere sie über den Consi-Check mit dem Trecker. Das Sortieren bedarf natürlich etwas Zeit, aber wenn man es jede Woche einmal macht, bleibt es im Rahmen. So sortiere ich auch alte Tracks wieder aus.

    Über Acronis True Image sichere ich meine gesamte Musik per Image auf meiner externen Festplatte. Das Ganze läuft bei mir einmal pro Woche automatisch ab.

    Mache das Alles über mein Notebook.

    Da ich auch noch BPM Studio verwende habe ich noch ein Notebook bei dem das genauso abläuft. Dadurch muss ich das Ganze immer 2 Mal machen.

    Ich komme so eigentlich am Besten klar.
     
  3. DJDawg

    DJDawg NI Product Owner

    Messages:
    238
    Ich hab meine Titel auf 2erlei Arten sortiert

    Auf der Festplatte
    a) Alphabetisch (für die älteren Tracks)
    b) nach Monat des Downloads

    zu b) ich bin in diversen DJ Pools drin und bekomm dadurch ne Menge MP3 zum download.

    Dann die MP3 natürlich richtig taggen mit dem Genre und über I-Tunes intelligente Playlist erstellen
    wie zB. Hits der 80er, Hits der 90er, Dance, HipHop, Jumpstyle Jazz, Discofox,....

    Dann hab ich noch in TSP direkt Playlisten erstellt die ich von Zeit zu Zeit aktuallisiere.


    So mach ich das
    Und dann im TSP dann über STRG+F in die Suchfunktion.

    Vorgefertigte Playlisten passen mir nicht da ich da zu unflexibel bin. Meine TOP RATINGS MP3 habe ich eh immer griffbereit....
     
  4. G. P. LeChuck

    G. P. LeChuck Forum Member

    Messages:
    347
    Krass, da herrscht bei euch echt Ordnung...

    Ich hab keine sehr große Musiksammlung (knapp 1000 MP3s), alle in einem Verzeichnis und nach meinen Wünschen getaggt (nutze eigene Genre-Tags z.B. Tech.House, Vocal.House, Deep.House, Elektro.House usw.) und das ist die erste Spalte nach der ich sortiere.

    Dazu noch das Rating was bei mir die Härte der Tracks abbildet (1 Stern = soft, 5 Sterne = voll in die Fresse). Mit den Covers (zu dem Rating und dem Genre), kann ich mir schon gut merken, welcher Track das nun ist (noch).

    Wenn ich denn mal einen Gig habe, mache ich mir grob Gedanken, was passen könnte (vorher informiert, was für Publikum erwartet wird) und der Rest geht nach Gefühl. Hab bis jetzt noch nie gedacht: "Hättest du den mal gespielt".

    Wie gesagt, ich setze lieber auf eine kleine Playliste, die aber vom feinsten und gut vorbereitet (Cue, Loops,Beatgrid fürs dritte Deck usw.).

    Aber ich decke ja auch nicht alle Genres ab (70er,80er,90er und das beste von Heute ;) ), also wer mich bucht, bekommt Techno...
     
  5. Bademeister04

    Bademeister04 NI Product Owner

    Messages:
    592
    Ja, bei "voll auf die Fresse" sieht man ja auch mitunter mal ein paar Sterne ;)
     
  6. Dan Airborne

    Dan Airborne Forum Member

    Messages:
    237
    Das mit dem Rating nach Härte ist auch nicht schlecht..

    Ich spiele auch nur Techno, aber meine Ordner heissen zum Beispiel:

    Minimal Anfang
    Minimal Mitte
    Minimal Ende
    Dann das gleiche mit Techhouse, Electrohouse etc...
    Mit den Ratings könnt ich mir das schon mal sparen :)
    ---
    lol
    ---
    Da waren jetzt aber schon einige gute Tipps dabei :)
     
  7. G. P. LeChuck

    G. P. LeChuck Forum Member

    Messages:
    347
    Hihi, genau so hatte ich am Anfang auch meine Ordner und noch eigene Genre-Ordner wie z.B. Minimal.Deep.Techno.Peak, war mit der Zeit einfach unhandlich, weil ich dann teilweise nur zwei Tracks in dem Ordner hatte.

    Dann hab ich mir halt überlegt, was man mit dem Rating machen kann, da bei mir ja eh nur Tracks drin sind, die entweder vier oder fünf Sterne haben, ist das natürlich sinnlos die Qualität einen Tracks zu bewerten - dann kam ich auf die Idee, einfach den Härtegrad damit abzubilden.

    Seit dem ich Traktor nutze, ist es mir egal, wo die Tracks liegen, deswegen alles in einen Ordner und gut ist...
     
  8. Dan Airborne

    Dan Airborne Forum Member

    Messages:
    237
    Genau diese Problematik hat mich zu diesem Thread gebracht :)

    Und was das Rating betrifft, ich find ja alle meine Tracks geil, wenn se nur 1 Stern verdient hätten, würd ich se erst garnicht kaufen, somit hab ich das nie genutzt, geht aber einfach und schnell..

    Eine Frage allerdings.. Ich habe nie groß mit den ID3 Tags gearbeitet... Die Ratings muss man ja dann nochmals separat in den Tags speichern oder?

    Somit müsste ich das vorher auf dem Studiorechner schon mal machen, sonst mach ich das nach jede Aktualisierung aufs neue..
     
  9. DJDawg

    DJDawg NI Product Owner

    Messages:
    238
    Die Sterne als Härtegrad einzusetzen
    Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen...
    Lohnt sich bei Techno, Jumpstyle , HardBass usw schon

    Bei mir sind die 3 Sterne Tracks die vom Vorprogramm
    4 und 5 Sterne gibts dann zur Prime Time undabhängig von Genre
    2 Sterne und darunter wird dann irgendwann gelöscht (sobald die Fesperplatte voll ist...
     
  10. G. P. LeChuck

    G. P. LeChuck Forum Member

    Messages:
    347
    IMHO speichert TSPro automatisch und bei T3.x mit "Write Tags" direkt die Ratings in die Files.

    Ich bereite diese auch am Desktop - PC vor und kopiere dann auf den Laptop, bis jetzt sind die Ratings mitgekommen...
     
  11. Dan Airborne

    Dan Airborne Forum Member

    Messages:
    237
    Ich meinte eher in I-Tunes, weil ich auf dem Studiorechner kein Traktor installiert habe, sondern lediglich die MP3´s vorbereite
     
  12. AliceD

    AliceD NI Product Owner

    Messages:
    1,016
    hmm.. also ich habe so ca. 54.000 tracks auf meiner externen pladde... und ich muss sagen ich halte da auch keine zu große Ordnung... habe alles nach Genre sortiert, wobei einer sehr großer Ornder "noch zu sortieren" heißt und ich da 7-8 neue Ordner habe in denen ich alles neue rein schmeiße...
    den Rest meiner Musiksammlung also lock er 50.000 tracks habe ich im Kopf! sollte mir wirklich mla nichts einfallen benutz ich ein win Fenster und schau einfach ein paar Sekunden auf meine Generes, oder die Sortierung der Bands in der darunter liegenden Ebene und dann weiß ich wieder was ich spiele... na gut leider vergess ich wirklich mal nen neuen track den ich mir extra für den Abend rausgesucht hatte... aber ich lege in der Regal ja auch 8h am Stück auf...

    So wie hier einige Leute das machen klingt echt kompliziert...
    scheint sich aber zu lohnen.. naja vielleicht werd ich ja im nöchsten Leben ordentlicher... meine Freundin wird´s begrüßen ;)
     
  13. Dan Airborne

    Dan Airborne Forum Member

    Messages:
    237
    Ordnung ist das halbe Leben *lol*
     
  14. Dan Airborne

    Dan Airborne Forum Member

    Messages:
    237
    Kann mir jemand sagen warum Traktor die Ratings bei mir nur zu 10-15 % speichert?
    Ich habe einen kompletten Ordener mal bearbeitet in Traktor.
    Keiner der Tracks hatte ein Rating.. Nun hab ich alle durch geratet..
    Wechsel ich den Ordner und springe zurück in den zuvor bearbeiteten Ordner, ist nur noch bei ganz wenig Tracks das Rating drin.

    Würd ja verstehen, wenns entweder alle oder keiner wären, aber bei 8 oder 9 von 10 Tracks speichert TSP es nicht, beim rest ja.
    ? ? ? ? ? :S
     
Thread Status:
Not open for further replies.