ENTHALTENE INSTRUMENTE

PERCUSSION-INSTRUMENTE

Dhol: Eine doppelseitige Röhrentrommel mit hoher und tiefer Stimmung. Dhols werden oft umgehängt und mit zwei Schlägeln gespielt.

Dholak: Eine doppelseitige Röhrentrommel, die etwas kleiner als das Dhol ist und mit den Händen gespielt wird.

Ghatam: Ein vielseitig klingender Tontopf, der mit den Fingern und Handflächen angeschlagen wird.

Kanjira: Eine Rahmentrommel mit Schellen – vergleichbar mit dem Tamburin.

Khol: Eine doppelseitige Trommel, die mit den Händen gespielt wird und ein großes und ein kleines Fell besitzt.

Mridangam: Eine doppelseitige Trommel, eng verwandt mit der Dholak. Traditionell wird sie im Sitzen gespielt – die Trommel liegt dabei auf dem Fuß und Bein des Musikers.

Pakhawaj: Eng verwandt mit der Mridangam, mit einem tieferen, resonanteren Klang.

Tabla: Eine doppelte Handtrommel mit einem großen und einem kleineren Kessel. Die größere Trommel hat einen charakterisch tonalen Klang, der sich beim Spielen manipulieren lässt.

MELODIEINSTRUMENTE

Bansuri: Eine traditionelle Querflöte aus Bambus.

Harmonium: Eine portable Orgel, die mit einem handbetriebenem Blasebalg zum Klingen gebracht wird.

Santur: Ein Hackbrett mit Metallsaiten, das mit leichten Holzschlägeln gespielt wird.

Sitar: Ein Zupfinstrument mit einem unverwechselbaren Klang, der von vielen schwingenden Saiten und einer Kalebasse als Resonanzkörper erzeugt wird.

Tanpura: Ein großes gezupftes Saiteninstrument. Die Tanpura dient meist zur Erzeugung konstanter, nicht-rhythmischer Drones.

Tumbi: Ein kleines, einsaitiges Zupfinstrument mit einer hohen Stimmung.

Description