DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Native Instruments, Stand: 8. Oktober 2021
Die folgenden Hinweise zum Datenschutz gelten im Rahmen eines Besuches unserer Webseiten einschließlich der Nutzung des zugehörigen Onlineshops sowie der von Native Instruments angebotenen Dienste, Software und Apps. Hier informieren wir über Art, Zweck und Umfang der Datenverarbeitungen.

Uns ist bewusst wie wichtig der sorgfältige Umgang mit personenbezogenen Daten ist. Wir halten uns bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung strikt an die gesetzlichen Bestimmungen.
Um den Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten, nutzen wir technische und organisatorische Maßnahmen, um die Daten zuverlässig zu schützen. Hierzu zählen verfahrenstechnische und elektronische Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Verarbeitung der Daten genauso wie Schulungen unserer Teams und deren Verpflichtung auf das Datengeheimnis.

Für datenschutzrechtliche Fragen im Zusammenhang mit den vorstehend genannten Angeboten können sich Kund*innen an den Verantwortlichen für die Datenverarbeitung nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO wenden:

Native Instruments GmbH
Schlesische Str. 29-30
10997 Berlin, Germany
E-Mail:

Der Datenschutzbeauftragte Kai-Hendrik Weutzing kann erreicht werden unter:



1. Personenbezogene Daten


Die nachfolgenden Informationen beziehen sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürlich Person beziehen. Dies können also Angaben sein wie z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, aber auch Zahlungsinformationen oder Online-Kennungen sowie Nutzungsverhalten.

2. Datenerhebung bei Webseiten-Aufruf



a) Nutzungsdaten

Bei jedem Aufruf, auch bei der nur informatorischen Nutzung unserer Webseiten, also immer wenn unsere Webseiten besucht werden, auch ohne sich zur Nutzung der Webseiten anzumelden oder für ein Konto zu registrieren oder uns sonst Informationen bewusst zu übermitteln (etwa im Rahmen einer Newsletter-Anmeldung), erheben wir folgende Daten, die vom Browser übermittelt werden, um den Besuch der Webseiten zu ermöglichen (Nutzungsdaten):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Dauer des Webseitenbesuchs
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser, Sprache des Browsers, Version der Browsersoftware
  • Betriebssystem


Die IP-Adresse speichern wir aus IT-Sicherheitsgründen für 7 Tage ab dem Webseitenbesuch in unseren IT System Log-Files, um (Distributed) Denial of Service-Angriffe zu erkennen und zu verhindern. Nach Ablauf von 7 Tagen werden die IP-Adressen anonymisiert, indem die letzten 8 Bit der IP-Adressen entfernt werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Sicherheit unserer Webseiten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

b) Cookies

Bei der Nutzung unserer Webseiten sowie unseres Onlineshops werden Cookies auf dem zum Seitenaufruf verwendeten Gerät gespeichert. Sie ermöglichen den Systemen von Native Instruments, Browser zu erkennen und verschiedene personalisierte Services anzubieten.

Cookies sind kleine Textdateien (alphanumerische Identifizierungszeichen), die bei dem Besuch einer Webseite auf dem Endgerät der Nutzenden gespeichert werden. Diese gespeicherten Informationen werden bei einem wiederholten Besuch zurück an die beteiligten Server gesendet. Wir verwenden First-Party Cookies und Third-Party Cookies, welche jeweils als Session-Cookies oder temporäre Cookies ausgestaltet sein können.

Session-Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung automatisch wieder von der Festplatte gelöscht. Diese Cookies speichern eine sogenannte Session-ID, mit der sich verschiedene Browser-Anfragen der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Diese Art von Cookie wird von uns im Zusammenhang mit der Warenkorb-Funktion sowie den Nutzer- und Lizenzdaten verwendet. Ihr Einsatz stellt eine technische Notwendigkeit dar, um Aktionen über mehrere Webseitenaufrufe hinweg mit den entsprechenden Kund*innen-Konten verbinden zu können.

Temporäre Cookies werden nach einer vorgegebenen Dauer automatisiert gelöscht, maximal nach 36 Monaten. Sie ermöglichen es uns bei wiederholtem Webseitenbesuch anhand der Rückmeldung des gesetzten Cookies an die beteiligten Server über verschiedene Browser-Sitzungen hinweg wiederzuerkennen, wer unsere Webseiten besucht oder um beispielsweise gewählte Spracheinstellungen über verschiedene Webseitenbesuche beizubehalten. Eine Verbindung zu Kund*innen-Konten (falls vorhanden) und so mögliche Identifikation wird nur dann vorgenommen, sofern im Rahmen des Log-Ins die Funktion „Remember Me“ ausgewählt wird. Auf diese Weise können wir ein individualisiertes Einkaufserlebnis ermöglichen.

Das mit dem Setzen dieser notwendigen Cookies verbundene Verarbeiten von Daten erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses, den jeweils angefragten Service zur Verfügung zu stellen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Third Party Cookies werden von Servern gesetzt, welche nicht identisch mit unseren Servern, d.h. mit der aufgerufenen Webseite sind. Hingegen werden First Party Cookies von Browsern nicht domainübergreifend zugänglich gemacht. Third Party Cookies werden im Rahmen der Nutzung unserer Webseiten sowie unseres Onlineshops durch einige Drittunternehmen genutzt. Eine Auflistung dieser Drittunternehmen und der von ihnen verwendeten Third Party Cookies findet sich hier. Weitere Einzelheiten finden sich weiter unten in dieser Datenschutzerklärung. Durch Einsatz solcher auch „Tracking-Cookies“ genannter Cookies kann der Besuch unterschiedlicher Webseiten personenbezogen zugeordnet werden. Dies ermöglicht den Schluss auf Interessen dieser Personen und die entsprechende Anpassung von Webseiten (Personalisierung, etwa durch individuell zugeschnittene Werbeanzeigen).

Solche Tracking-Cookies von Drittanbietern setzen wir nur, wenn wir dazu über unsere Cookie-Einstellungen eine Einwilligung erhalten haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Diese Einwilligung kann in den Cookie-Einstellungen unter „Cookies verwalten“ in der Fußzeile jeder Webseite jederzeit mit Wirkung für die Zukunft geändert und widerrufen werden.

Es besteht zudem die Möglichkeit den verwendeten Browser über die Browsereinstellungen so zu konfigurieren, dass einzelne Arten von Cookies nicht bzw. von vornherein keine Cookies zugelassen werden. Unsere Webseiten können auch dann besucht werden, wenn die Browsereinstellungen das Setzen von Cookies blockieren oder dem Setzen von Cookies nicht zugestimmt wird. Wir möchten jedoch an dieser Stelle darauf hinweisen, dass eine uneingeschränkte Nutzung unserer Webseiten, insbesondere der Einkauf mittels Nutzung des virtuellen Warenkorbs, in diesem Fall aus technischen Gründen nicht möglich ist (s.o.).

c) Drittanbieter zur Webanalyse

(aa) AB Tasty

Wir verwenden den Webanalysedienst AB Tasty von AB TASTY SAS, 17-19 Rue Michel-le-Comte, 75003 Paris, Frankreich („AB Tasty“), um sogenannte A/B-Tests zur Verbesserung der Webseiten durchzuführen.

Dabei sammelt AB Tasty statistische Informationen über Zugriffe auf unsere Webseiten. Bei diesen Informationen handelt es sich um Nutzungsdaten – beispielsweise hinsichtlich des genutzten Browsers, der Anzahl der angesehenen Seiten, der Anzahl der Besuche, der Reihenfolge des Besuches, der Dauer des Besuches auf einer Webseite, dem Befüllen eines Warenkorbes oder seine Löschung sowie der Standort, von dem der Zugriff erfolgt. Die Daten werden anonymisiert erfasst und statistisch ausgewertet. Darüber hinaus nimmt AB Tasty mit Hilfe der verwendeten IP-Adresse eine Geolokalisierung vor (regionale Details zum Standort). Nach der Geolokalisierung, die unmittelbar beim Besuch der Seite erfolgt, wird die IP-Adresse sofort gelöscht. AB Tasty sammelt in Bezug auf die Ausführung der vertraglichen Leistung außer der IP-Adresse keine Daten, die einen direkten Personenbezug ermöglichen (wie Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse).

Für die Speicherung und Wiedererkennung der Seitenzugriffe werden Cookies mit einer maximalen Laufzeit von 13 Monaten gesetzt und danach automatisch gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von AB Tasty ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Löschen der Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch AB Tasty stellt das Unternehmen hier zur Verfügung.

(bb) Braze

Wir nutzen für das Newsletter-Marketing und Push-Nachrichten Dienste von Braze Inc., 318 West 39th Street, 5th Floor New York, NY 10018, USA („Braze“). Braze verarbeitet dazu Nutzungsdaten wie E-Mail-Adresse, Push Tokens, Interaktionsdaten und IP-Adressen um die Aussendung der Newsletter und Push-Nachrichten zu steuern und die Interaktionen mit unseren Newslettern zu analysieren. Für die Drittstaatenübermittlung haben wir mit Braze sog. Standardvertragsklauseln vereinbart. Eine Kopie ist auf Anfrage erhältlich.

Der Einsatz des Diensts erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) an der Optimierung unserer Newsletter-Inhalte und App-Push-Nachrichten. Der Versand der Push-Nachrichten setzt die Zustimmung auf dem jeweiligen Endgerät voraus.

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch Braze stellt das Unternehmen in seiner Datenschutzerklärung bereit.

(cc) Google Analytics

Wir setzen im Rahmen unseres Internetauftrittes Google-Analytics ein. Hierbei handelt es sich um ein Webanalyse-Tool von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Google Analytics verwendet oben genannte Cookies, um eine Analyse der Benutzung der Webseiten zu ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseiten einschließlich der gekürzten IP-Adresse werden an einen Server von Google ggf. auch in den USA übertragen und dort gespeichert. Für die Datenübermittlung in die USA haben wir mit der Google Ireland Limited sog. Standardvertragsklauseln vereinbart. Eine Kopie ist auf Anfrage erhältlich. Die Auswertung durch Google geschieht ausschließlich auf anonymisierter Basis, indem durch Nutzung der von Google bereitgestellten Code-Erweiterung "anonymizeIp" Teile der IP-Adressen geändert werden und somit für die folgende Datenverarbeitung anonymisiert sind.

Sofern ein Account bei uns registriert wurde, verwenden wir für diesen Dienst zusätzlich eine sog. „User-ID“. Es handelt sich hierbei um eine einzigartige, dauerhafte und nicht personalisierte Zeichenfolge, die von uns beim erstmaligen einloggen in den Account vergeben und zugewiesen wird. Wenn bei zukünftigen Webseitenbesuchen eine Anmeldung mit diesem Konto festgestellt wird, werden die Webseitenaktivitäten dieser festen User-ID zugeordnet. Diese User-ID ist nicht einem bestimmten Endgerät (Smartphone, Laptop etc.) zugewiesen, sondern einer Person. Im Zusammenhang mit Google Universal Analytics wird diese User-ID an Google übermittelt und somit von uns als Pseudonym gegenüber Google genutzt.

Die von uns gesendeten Cookies, Nutzenden-Kennungen (z.B. User-ID) oder mit Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach maximal 36 Monaten automatisch gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch das Löschen der Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Die Nutzung von Google Analytics kann in Webbrowsern generell unterbunden werden. Hierzu muss lediglich das Browser-Add-on zum Deaktivieren von Google Analytics installiert werden. Es steht hier zum Download bereit:

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden sich bei Google unter den Terms of Service | Google Analytics – Google bzw. der Datenschutzerklärung – Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen.

(dd) Hotjar

Wir setzen im Rahmen unserer Webseiten den Webanalysedienst von Hotjar Ltd, Level 2, St Julian’s Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julian’s STJ 1000, Malta („Hotjar“), ein. Mit Hilfe der so über diesen Webanalysedienst gewonnenen Informationen können wir unsere Webseiten verbessern und sie benutzerfreundlicher gestalten. Zu den durch Hotjar unter Einsatz von Cookies aufgezeichneten Informationen gehören insbesondere die Navigation durch und die Interaktion mit dem Inhalt unserer Webseiten. Weiterhin erhält Hotjar Informationen über die durch Kürzung anonymisierte IP-Adresse, die Bildschirmgröße sowie Browserinformationen, die geographische Lage (nur das jeweilige Land), die bevorzugte Sprache, die verweisende Domain und die besuchten Seiten (auch Datum und Zeit des Seitenzugriffs).

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Hotjar ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch das Löschen der Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Das Hotjar-Tracking kann zudem jederzeit deaktiviert werden. Eine Anleitung dazu findet sich auf der Webseite von Hotjar.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden sich in Hotjars Datenschutzerklärung.

d) Drittanbieter für Retargeting

Retargeting ist eine Variante des Online-Targeting, bei der die Besuchenden eines Online-Angebots durch die Retargeting-Funktion von Anbietern markiert werden. Diese Funktion dient dazu, auf einer Webseite im Rahmen des Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen zu präsentieren. Um dies zu ermöglichen, speichert der Browser sog. Cookies (s.o.), die es ermöglichen, besuchende Personen beim Aufruf von Webseiten wiederzuerkennen, die dem Werbenetzwerk des entsprechenden Anbieters angehören. Auf diesen Seiten wird also basierend auf vorangegangener Internetaktivität Werbung für Produkte angezeigt, für welche bereits auf anderen Webseiten, die die Remarketing-Funktion des entsprechenden Anbieters verwenden, Interesse bekundet wurde.

Solche Retargeting-Cookies von Drittanbietern setzen wir nur, wenn in unseren Cookie-Einstellungen dazu eine Einwilligung abgegeben wurde (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Diese Einwilligung kann in den Cookie-Einstellungen unter „Cookies verwalten“ in der Fußzeile jeder Webseite jederzeit mit Wirkung für die Zukunft geändert und widerrufen werden.

Wir nutzen auf unseren Webseiten im Wesentlichen die Retargeting-Angebote folgender Anbieter:

(aa) Criteo

Wir setzen den Remarketing-Dienst von Criteo SA, 32 Rue Blanche, 75009 Paris, Frankreich („Criteo“) ein. In dem Zusammenhang werden Cookies auf unseren Webseiten zu Werbezwecken eingesetzt. So können wir die Besuchenden unserer Webseiten, die sich für unsere Produkte interessieren, unsere Werbung auf Partner-Webseiten, in Apps und E-Mails zeigen. Retargeting-Technologien verwenden Cookies oder Werbe-IDs und zeigen ausgehend vom bisherigen Browsing-Verhalten Werbung an. Wir können Daten, wie z.B. technische Kennungen – basierend auf Registrierungsinformationen auf unserer Webseite oder unserem CRM-System – mit den vertrauenswürdigen Werbeunternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, teilen. Dadurch können Endgeräte und/oder Umgebungen verknüpft und eine nahtlose Nutzungserfahrung ermöglicht werden.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Criteo ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Löschen von Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Nähere Einzelheiten sowie die Möglichkeit zur allgemeinen Ablehnung des Diensts liefert die Datenschutzrichtlinie von Criteo.

(bb) Facebook Custom Audiences (Pixel)

Wir verwenden das Facebook-Pixel von Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Facebook“) auf unseren Seiten. Dieses bietet mehrere Funktionen an, von denen wir die Funktion Custom Audiences (Pixel) benutzen. Hiermit kann Besuchenden unserer Webseiten, die einen Account bei Facebook haben, auf Facebook gezielt unsere Werbung angezeigt werden. Das Facebook Pixel stellt hierzu eine direkte Verbindung mit den Facebook-Servern her. Dabei werden Nutzungsdaten an Facebook zu Analyse- und Marketingzwecken übermittelt. Besteht ein Facebook-Konto, so können diese Daten Personen zugeordnet werden. Die Aktivitäten der Personen können durch Facebook unter Umständen über mehrere Seiten verfolgt werden. Wir haben keinerlei Einfluss auf eventuelle Verarbeitungen von personenbezogenen Daten, da diese allein im Verantwortungsbereich von Facebook liegen. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten stellt Facebook in den Datenschutzhinweisen bereit.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Facebook Custom Audiences ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Löschen der Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Der Nutzung von Facebook Pixel kann jederzeit widersprochen werden in den Einstellungen des Facebook-Kontos . Für die Ausrichtung der Werbung auf Facebook sind wir datenschutzrechtlich gemeinsam mit Facebook verantwortlich. Nähere Informationen finden sich hier und hier.

(cc) Google Remarketing

Wir verwenden auf unserer Webseite die Remarketing- oder „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion von Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“). Diese Funktion dient dem Zweck der Analyse des Verhaltens und den Interessen aller Besuchenden.
Zur Durchführung der Analyse der Webseiten-Nutzung, welche die Grundlage für die Erstellung der interessenbezogenen Werbeanzeigen bildet, setzt Google Cookies ein. Über die Cookies werden die Besuche der Webseiten sowie anonymisierte Daten über die Nutzung der Webseiten erfasst. Es erfolgt keine Speicherung von personenbezogenen Daten. Wird nachfolgend eine andere Webseite im Google-Display-Netzwerk besucht, werden Werbeeinblendungen angezeigt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor aufgerufene Produkt- und Informationsbereiche berücksichtigen. Dabei werden Daten gegebenenfalls auch in die USA übermittelt. Für die Datenübermittlung in die USA haben wir mit Google sog. Standardvertragsklauseln vereinbart. Eine Kopie ist auf Anfrage erhältlich.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Remarketing ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Löschen der Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Nähere Informationen zu Google Remarketing sowie die dazugehörige Datenschutzerklärung finden sich hier.
Die Remarketing-Funktion von Google kann generell unterbunden werden. Die entsprechenden Einstellungen lassen sich hier vornehmen.

Alternativ kann der Einsatz von Cookies für interessenbezogene Werbung allgemein über die Netzwerkwerbeinitiative deaktiviert werden. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

e) Marketing

(aa) abaGada

Wir verwenden den Performancemarketing-Dienst abaGada von abaGada Internet Ltd, Habarzel 21b, Ramat Hachayal 6971029 Israel („abaGada“). Israel hat ein von der EU-Kommission anerkanntes angemessenes Datenschutzniveau. Wir nutzen den Service zur Auswertung, Erstellung und Verwaltung von Werbekampagnen.

Der Einsatz des Dienstes erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) an der Optimierung unserer Werbekampagnen.

Nähere Informationen zum Datenschutz bei abaGada finden sich hier.

(bb) Facebook Custom Audiences (Listenverfahren)

Wir verwenden das Facebook Custom Audiences Listenverfahren von Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Facebook“). Hiermit kann Nutzenden, die einen Account bei Facebook haben, auf Facebook gezielt unsere Werbung angezeigt werden.
Dabei übermitteln wir pseudonymisierte Email-Adressen an Facebook. Die Email-Adressen werden vor der Übertragung an Facebook verschlüsselt, d.h. aus den E-Mail-Adressen wird ein Hash-Wert gebildet (eine Kombination verschiedener Buchstaben und Zahlen). Facebook kann diese Hash-Werte mit den entsprechenden Hash-Werten von E-Mail-Adressen von Facebook-Nutzenden abgleichen.
Besteht ein Facebook-Konto so können diese Daten Personen zugeordnet werden. Wir haben keinerlei Einfluss auf eventuelle Verarbeitungen von personenbezogenen Daten, da diese allein im Verantwortungsbereich von Facebook liegen. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten stellt Facebook in den Datenschutzhinweisen bereit.
Der Einsatz des Facebook Custom Audiences Listenverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) an der Optimierung unserer Werbekampagnen, und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden durch eine Mitteilung an den Verantwortlichen für die Datenverarbeitung.
Der Nutzung von Facebook Custom Audiences kann jederzeit widersprochen werden in den Einstellungen des Facebook-Kontos. Für die Ausrichtung der Werbung auf Facebook sind wir datenschutzrechtlich gemeinsam mit Facebook verantwortlich. Nähere Informationen finden sich hier und hier.

(cc) Google Ads

Wir verwenden den Dienst Google Ads von Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“). Google verwendet Cookies, um relevante Werbeanzeigen zu präsentieren. Google ordnet hierzu dem Browser eine pseudonyme Identifikationsnummer (ID) zu. Damit wird überprüft, welche Anzeigen im Browser eingeblendet wurden und welche Anzeigen aufgerufen wurden. Die Google Ads-Cookies ermöglichen Google und seinen Partner-Webseiten die Schaltung von Anzeigen auf Basis vorheriger Besuche auf unserer oder anderen Webseiten im Internet. Es werden dabei keine personenbezogenen Daten in den Cookies gespeichert. Die gesetzten Cookies können gelegentlich eine zusätzliche anonymisierte Kennung enthalten, um den Kontakt der Nutzenden mit einer bestimmten Kampagne nachzuverfolgen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden von Google an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Die so erhobenen und gespeicherten Daten werden nur für statistische Zwecke und in anonymisierter Form ausgewertet. Für die Datenübermittlung in die USA haben wir mit Google sog. Standardvertragsklauseln vereinbart. Eine Kopie ist auf Anfrage erhältlich.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Ads ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Löschen der Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Die von uns gesendeten und mit Cookies, Kundenkennungen (z.B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 26 Monaten automatisch gelöscht.

Die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Nutzung der Webseiten bezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google kann jederzeit unterbunden werden. Die dazu nötigen Einstellungen können hier vorgenommen werden.
Nähere Informationen zu diesem Thema gibt es hier.

(dd) ShareASale

Wir nutzen das Werbenetzwerk ShareASale von ShareASale.com Inc., 15 W. Hubbard St. STE 500, Chicago IL 60654, USA („ShareASale“). ShareASale ist ein sogenanntes Affiliate-Netzwerk, welches Informationen über besuchte Seiten und getätigte Käufe verarbeitet, um anhand dessen interessenbasierte Werbung auf den Webseiten der angeschlossenen Publisher, also den Webseiten, auf denen die Werbeanzeigen geschaltet werden, auszuspielen. Für die Drittstaatenübermittlung haben wir mit ShareASale sog. Standardvertragsklauseln vereinbart. Eine Kopie ist auf Anfrage erhältlich.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von ShareASale ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Löschen der Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Nähere Informationen zum Datenschutz bei ShareASale finden sich hier und hier.

(ee) Smartly.io

Wir verwenden den Dienst Smartly.io von Solutions Inc., Elielinaukio 2G, 00100 Helsinki, Finnland („Smartly.io“). Der Service dient der Auswertung, Erstellung und Verwaltung von Werbeanzeigen auf Social-Media-Plattformen. Wenn Personen durch den Klick auf unsere Werbeanzeige auf Social-Media-Plattformen wie Instagram oder Facebook auf unsere Webseiten geleitet werden, werden die Anzeigen-ID und der Zeitpunkt des Aufrufs erfasst und bei Smartly.io aggregiert, ohne Personenbezug gespeichert und für die oben genannten Zwecke genutzt.

Der Einsatz des Diensts erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) an der Optimierung unserer Werbekampagnen.

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Smartly.io finden sich in der Datenschutzbestimmung des Anbieters.

(ff) Twitter

Wir nutzen Twitter Ads von Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland („Twitter“). Twitter Ads verarbeitet Informationen über das Nutzungsverhalten auf unseren Webseiten. Dazu nutzen wir Cookies, die Interaktionen mit den Webseiten erfassen. Sofern Personen über eine Twitter-Anzeige auf unsere Webseiten gelangen, wird von Twitter Ads ein Cookie auf dem entsprechenden Endgerät gespeichert. Durch den Cookie kann Twitter Ads erkennen, dass eine Anzeige geklickt wurde und eine Weiterleitung auf unsere Webseiten erfolgte. Wir selbst erheben und verarbeiten bei den genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Twitter lediglich statistische Auswertungen, mit denen wir die Wirksamkeit unserer Werbekampagnen messen können. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Twitter erhoben werden.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Twitter Ads ist die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Löschen der Cookies im Browser oder über die Cookie-Einstellungen widerrufen werden.

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Twitter finden sich hier.
Inwieweit Twitter personenbezogene Daten zur Personalisierung verwendet, kann selbst bestimmt werden. Die Vornahme der entsprechenden Einstellungen und damit auch – soweit erforderlich – die Widerspruchserklärung zur Verwendung der Daten kann hier vorgenommen werden (Opt-Out).

f) Sonstige Drittanbieter

(aa) YouTube

Wir betten YouTube-Videos auf unseren Webseiten ein. Der Dienst youtube.com ist ein Videoportal, das von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („YouTube“), betrieben wird. Beim Anschauen von auf unseren Webseiten eingebetteten YouTube-Videos wird eine Verbindung mit youtube.com aufgebaut. Diese Verbindung ist erforderlich um das jeweilige Video auf unseren Webseiten im Browser anzeigen zu können. Für die Datenverarbeitungen und das Setzen von Cookies durch YouTube ist Google verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf diese Verarbeitungen.
Dabei gilt es zu beachten, dass YouTube mindestens die IP-Adresse des verwendeten Endgerätes, das Datum und die Uhrzeit, zu der das Video angezeigt wurde, sowie die besuchte Webseite aufzeichnet und verarbeitet. Darüber hinaus wird eine Verbindung zum DoubleClick-Werbenetzwerk von Google hergestellt. Weitere Informationen zu Google Ads sowie zu Widerspruchsmöglichkeiten stellt Google zur Verfügung: unter den Punkten Werbung und Daten – Google Sicherheitscenter sowie Ads Settings.

Wenn die Nutzenden beim Zugriff auf unsere Webseite bei YouTube angemeldet sind, weist YouTube die Verbindungsinformationen den entsprechenden YouTube-Konten zu. Um dies zu verhindern, müssen sie sich entweder vor dem Besuch unserer Webseiten bei YouTube abmelden oder die entsprechenden Einstellungen im YouTube-Konto vornehmen.

Der Einsatz des Diensts erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) an der benutzerfreundlichen Gestaltung der Webseite.

Weitere Informationen über die Erfassung und Verwendung von Daten sowie über Rechte und Schutzoptionen finden sich in den Datenschutzbestimmungen von Google.

(bb) Zendesk

Für die Bearbeitung eingereichter Anfragen, insbesondere an den Kundendienst („Customer Support“), verwenden wir das Helpdesk-System „Zendesk“. Die entsprechenden Funktionen werden von Zendesk, Inc., 989 Market Street #300, San Francisco, CA 94102, USA, angeboten. Für die Drittstaatenübermittlung haben wir mit Zendesk sog. Standardvertragsklauseln vereinbart. Eine Kopie ist auf Anfrage erhältlich.

Im Rahmen der Kund*innen-Betreuung werden folgende Daten in Zendesk gespeichert, um die Bearbeitung der Anfrage zu ermöglichen: Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postleitzahl, Stadt und Land. Im Fall von Anfragen zu und der Durchführung von Hardware-Reparaturen wird je nach Einzelfall die vollständige postalische Adresse der Kund*innen gespeichert, sofern dies für die Reparaturabwicklung erforderlich ist.

Weitere Informationen zur Datenschutzerklärung von Zendesk finden sich hier.

g) App-spezifische Verarbeitungen

Für unsere Apps verwenden wir Firebase, einen Dienst von Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“). Firebase bietet uns die Möglichkeit, unsere App bereitzustellen sowie deren Nutzung unserer User-Base zu analysieren. Dazu werden die folgenden Daten erhoben: Öffnung/Schließen der App, in der App verbrachte Zeit, Clicks, genutzte Funktionen und besuchte Seiten, GPS-Daten, Sucheingaben sowie Buchungen über die App. Wir verwenden diese Daten um die Nutzung der App auszuwerten und unsere App sowie unsere Dienste allgemein verbessern zu können.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Die gesammelten Daten werden für einen Zeitraum von 14 Monaten gespeichert.

Der Datenverarbeitung von Google Analytics für Firebase kann widersprochen werden, indem die Nutzung unserer App eingestellt und die App vom mobilen Endgerät deinstalliert wird.
Nähere Informationen zu Google Analytics für Firebase sind hier verfügbar:
Privacy and Security in Firebase und Google Analytics for Firebase Use Policy
Wie wir Daten von Webseiten oder Apps verwenden, auf bzw. in denen unsere Dienste genutzt werden, ist in der Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google aufgeführt.

h) Links zu Drittanbietern

Auf unseren Webseiten sind auch Links zu Drittanbietern und unseren Internetauftritten bei Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und Soundcloud gesetzt. Die Weiterleitung wird durch Klick auf das entsprechende Symbol (etwa auf den Facebook-Button) am unteren Ende unserer Webseite aktiviert. Für die im Folgenden durchgeführte Datenverarbeitung durch die Drittanbieter ist Native Instruments nicht verantwortlich. Informationen über die Datenverarbeitung anhand der Datenschutzerklärungen bieten die verantwortlichen Unternehmen.

3. Zusätzliche Datenverarbeitung bei Newsletter-Anmeldung und bei Teilnahme an Umfrageaktionen, Fragebögen und Gewinnspielen


a) Newsletter-Anmeldung

Mit unseren Newslettern informieren wir regelmäßig über Angebote, Aktionen und Neuigkeiten. Die Anmeldung zu den Newslettern erfolgt auf unseren Webseiten unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse.

Im Rahmen der Newsletter-Anmeldung verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, dass Interessierte nach Angabe ihrer E-Mail-Adresse eine E-Mail von uns erhalten, mit welcher wir um Bestätigung bitten, dass die eingetragene E-Mail-Adresse korrekt ist und der Empfang des Newsletters gewünscht wird.

Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG). Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter Newsletter Unsubscribe und über den Abmeldelink in jeder E-Mail widerrufen werden.

Nach Erwerb eines Software-Produkts von Native Instruments oder dem Download einer Demoversion bzw. einer kostenfreien Version einer von uns angebotenen Software wird unser Newsletter ebenfalls verschickt. Rechtsgrundlage hierfür ist § 7 Abs. 3 UWG. Diesem Versand kann hier jederzeit widersprochen werden. Alternativ dazu kann der Abmelde-Link in jeder E-Mail verwendet werden.

b) Umfrageaktionen und Fragebögen

Nach dem Erwerb eines Produkts von Native Instruments führen wir gegebenenfalls Umfragen per E-Mail durch. Die Einwilligung hierzu (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) als Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung kann selbstverständlich jederzeit widerrufen werden. Mit Hilfe dieser Fragebögen möchten wir eingehende Rückmeldungen dazu nutzen, unsere Produkte kontinuierlich zu verbessern.

c) Gewinnspiele

Wir veranstalten in unregelmäßigen Abständen Gewinnspiele. Zur Teilnahme laden wir auf unseren Webseiten, via Social Media oder per E-Mail ein. Die im Falle der Teilnahme erhobenen Daten (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse sowie das Land des Aufenthaltes) sind notwendig, um die wirksame Teilnahme am Gewinnspiel zu ermöglichen und werden nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen des Gewinnspiels ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

4. Kontaktaufnahme und Kundendienst


a) E-Mail

Wenn wir per E-Mail kontaktiert werden, verwenden wir die E-Mail-Adresse und den Namen der uns kontaktierenden Person, um das Anliegen bearbeiten zu können / zur Beantwortung der Kontaktaufnahme.

b) Kundendienst

Registrierte Nutzende können unseren Kundendienst auch über ein sog. Help-Center in Anspruch nehmen. Zur Bearbeitung der Anliegen verwenden wir die E-Mail-Adresse und den Namen der uns kontaktierenden Person. Zusätzlich verwenden und speichern wir die Daten zu Hard- und Software, die in der Eingabemaske angegeben werden. So gewährleisten wir, dass Kund*innen zu einem späteren Zeitpunkt und auf Dauer die bestmögliche Unterstützung erhalten.

Wir verarbeiten Anfragen via E-Mail oder Help-Center, um sie beantworten zu können. In diesem Zweck liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).


5. Zusätzliche Datenverarbeitung bei Einrichtung eines Benutzer*innen-Kontos


Um die Daten aktueller und vergangener Bestellungen sowie den Bestellstatus eines Einkaufs jederzeit einsehen zu können, wird ein Benutzer*innen-Konto benötigt.

Zu den Pflichtangaben gehören der Name, die E-Mail-Adresse und ein selbstgewähltes Passwort. Alle weiteren Angaben sind freiwillig und entsprechend gekennzeichnet.

Bei Produktkäufen sind für die Abwicklung der Verträge die Adresse und Zahlungsinformationen Pflichtangaben. Diese Pflichtangaben sind gesondert markiert. Weitere Angaben sind freiwillig.

Die in diesem Zusammenhang angegebenen personenbezogenen Daten – sowohl solche, die zur Vertragserfüllung notwendig sind, als auch freiwillig angegebene – werden von uns widerruflich gespeichert. Die Einstellungen des Benutzer*innen-Kontos können im Kundenbereich jederzeit angepasst werden.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen des Benutzer*innen-Kontos ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.


6. Produktbestellung, -aktivierung und -registrierung


a) Produktbestellungen

Bestellungen in unserem Onlineshop können über das Benutzer*innen-Konto durch Angabe der für die Einkaufsabwicklung notwendigen personenbezogenen Daten aufgegeben werden.

Die von uns zum Zwecke und im Rahmen der Vertragsabwicklung erhobenen und gespeicherten Daten sind: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Zahlungsinformationen. Bei allen weiteren Angaben handelt es sich um entsprechend markierte, freiwillige Informationen.

Wir speichern die Bestelldaten im Rahmen der Bestellhistorie. Die Bestelldaten verschicken. wir per E-Mail. Bei der Bestätigung einer Bestellung per E-Mail offenbaren wir keine Zahlungsdetails, sondern nur die gewählte Bezahlmethode. Unsere AGB stehen hier zur Verfügung.

Informationen zu den Bezahlmethoden stehen hier zur Verfügung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen von Bestellungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

b) Aktivierung von Software-Produkten

Um unsere Software-Produkte verwenden zu können ist eine Aktivierung über unser Web-Tool notwendig, bei der die entsprechende Seriennummer der jeweiligen Software gespeichert und dem jeweiligen Kund*innen-Konto zugeordnet wird.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen von Produktaktivierungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

c) Registrierung von Hardware-Produkten

Neben der notwendigen Aktivierung unserer Software-Produkte gibt es die Möglichkeit der Registrierung von erworbener Hardware. Bei einer Registrierung des Produkts über die Webseiten wird die Seriennummer der jeweiligen Hardware gespeichert und dem jeweiligen Kund*innen-Konto zugeordnet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen von Produktregistrierungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.


7. Bonitäts- und Kreditkartenprüfung


Bei jeder Bestellung können durch uns über eine Auskunftei Bonitätsdaten abgefragt werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Vermeidung von Zahlungsausfällen.

Zur Feststellung von Kreditkartenmissbrauch kann ggf. auch ein Austausch mit Unternehmen erfolgen, die in Bezug auf Kreditkartenmissbrauch tätig sind. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe von personenbezogenen Daten, wenn Unternehmen diese zum wirtschaftlichen Gebrauch nutzen wollen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, unser berechtigtes Interesse besteht in der Betrugsprävention.


8. Weitergabe personenbezogener Daten


Wir verwenden uns anvertraute personenbezogene Daten für die Abwicklung von Waren- oder Newsletter-Bestellung und geben Daten grundsätzlich nur für diese Zwecke an Dritte weiter.

Native Instruments ist jedoch ggf. gesetzlich verpflichtet Informationen an Dritte weiterzugeben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO). Insbesondere beim Verdacht einer Straftat ist Native Instruments ggf. verpflichtet, Daten an Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben.

Wir setzen zudem externe Dienstleister ein, soweit wir Leistungen nicht oder nicht sinnvoll selbst vornehmen können. Diese externen Dienstleister sind neben den in Ziffer 2. c) - f) genannten Drittanbietern vor allem Anbieter von IT-Dienstleistungen, wie zum Beispiel unser Hoster, E-Mail-Provider, Telekommunikationsanbieter oder IT-Wartungsservice.

Zur Abwicklung von Warenbestellungen geben wir Adressdaten an ein beauftragtes Versandunternehmen und gegebenenfalls Zahlungsdaten an Banken oder Zahlungsdienstleister weiter.


9. Dauer der Verarbeitung


Soweit nicht an anderer Stelle in dieser Datenschutzerklärung eine Speicherdauer ausdrücklich erwähnt wird, verarbeiten wir Daten solange, bis sie für den Erhebungszweck nicht mehr benötigt werden. Darüber hinaus speichern wir ggf. Daten von Kund*innen zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, und löschen sie, sobald wir diese Daten hierfür nicht mehr benötigen.


10. Pflicht zur Bereitstellung von Daten und Bestehen von automatisierten Entscheidungsfindungen (einschließlich Profiling)


Es besteht keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings sind wir ohne diese mitgeteilten Daten ggf. nicht in der Lage, unsere Leistungen anzubieten.

Wir unterwerfen unsere Kund*innen keiner automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO, die rechtliche Wirkungen entfaltet.


11. Betroffenenrechte


a) Auskunftsansprüche

Kund*innen haben das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und wenn ja, welche dies sind sowie die näheren Umstände der Datenverarbeitung (Art. 15 DSGVO).

b) Berichtigung

Kund*innen haben das Recht unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem besteht unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

c) Löschung

Nach Beendigung des jeweiligen Nutzungsverhältnisses werden personenbezogene Daten nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern nicht – im Rahmen eines Kund*innen-Kontos – ausdrücklich in die weitere Nutzung der Daten eingewilligt wurde.

Sofern die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nicht davon berührt werden und Daten nicht mehr zur Vertragsabwicklung benötigt werden, können Kund*innen unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO jederzeit die Löschung ihrer Daten verlangen.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Es besteht das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen gemäß Art. 18 DSGVO erfüllt ist.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit

Kund*innen haben das Recht die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sowie diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO erfüllt sind.

f) Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO besteht das Recht aus Gründen, die sich aus besonderen Situationen unserer Kund*innen ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

g) Widerruf

Eine erteilte Einwilligung in die Nutzung von Daten kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos widerrufen werden (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Das kann je nach Fall zur Folge haben, dass unsere Angebote nicht mehr / nicht mehr vollständig genutzt werden können.

h) Beschwerderecht

Es besteht das Recht – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts unserer Kund*innen oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die Kund*innen der Ansicht sind, dass die durch uns vorgenommene Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorgaben verstößt (Art. 77 DSGVO).