TRAKTOR Rechtliche Situation bei der Veröffentlichung von Mixen

Discussion in 'Allgemeine DJ-Themen' started by Ursus Elasticus, Jan 4, 2011.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. Ursus Elasticus

    Ursus Elasticus NI Product Owner

    Messages:
    52
    Hallo zusammen,

    weiss jemand, wie die rechtliche Situation ist, wenn man einen selbtgemachten Mix aus aktuellen Tracks (ordentlich gekauft versteht sich) z. B. bei Soundcloud veröffentlicht?

    Ist das legal oder sind Repressalien seitens der Gema oder anderer Stellen zu erwarten?

    Danke im voraus für eure Beiträge :)
     
  2. bjoern

    bjoern NI Product Owner

    Messages:
    176
    Laut dieser Infoseite zum Urheberrecht sollte ein solches Set ja als Sammelwerk einzustufen sein, wodurch sowohl das Set selbst, als auch die enthaltenen Titel weiterhin urheberrechtlich geschützt und der Up- und Download rechtswidrig sein müsste....?
    ...oder liegt man da falsch...sehr schwammig für mich.
     
  3. Ursus Elasticus

    Ursus Elasticus NI Product Owner

    Messages:
    52
    weia...da bekommt man ja schon beim Lesen des Gesetzestextes Pickel *seufz*

    Danke dir für die Antwort

    scheint tatsächlich schwierig zu sein
     
  4. Radio

    Radio NI Product Owner

    Messages:
    315
    soundcloud ist ein deutsches unternehmen und was das rechtliche zu mixen angeht ist dies hier momentan noch eine art grauzone aber wenn das hier so weitergeht mit den allgemeinen repressalien und mobilmachung zu bedingungsloser unterordnung gegenüber den ottonormalbürger,dann sehe ich hier in zukunft auch auf diesen sektor schwarz und dann sind schadensersatzforderungen von irgendwelchen banditen wohl die regel...am besten man hostet seine mixe auf ausländischen servern (mixcloud,house-mixes) und hier gelten erstmal andere gesetze aber wie lange noch - das steht in den (europa)sternen... :S
     
  5. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,001
    Seit wann ist Download strafbar? War und ist er doch immer nochnicht, daher besteht nur beim Upload Straftatbestand ;-)

    Da Soundcloud ihmno aber keinen Download anbeitet und man über technische Umwege diesen dann erst als Datei vorlegbar hat würde ich den Stream als nicht strafbar betiteln.

    Der Gesetzestext lässt sich aber auch etwas anderes definieren, nämlich einem Sammelwerk von einzelnen (orginal behafteten) Dateien...ich denke da speziell an Archiv dateien mit entsprechender Playlist (m3u)....
     
  6. malzfreund

    malzfreund NI Product Owner

    Messages:
    2,495
    "Grauzone" nennt man einen Bereich, in dem die Rechtslage--meist aufgrund schwammiger Gesetze--unklar ist.

    Bei einem Mix im Sinne des Threadstarters gibt es aber keine Grauzone. Wenn ich mir z.B. 15 Tracks auf BP kaufe, davon ein einstuendiges Mix mache und es auf Soundcloud stelle, ist es unter Juristen voellig unstrittig, dass es sich dabei um eine Verletzung des Urheberrechtes (genauer gesagt, Verwertungsrechtes) handelt.

    Urheberrechtsverletzungen sind ueberwiegend sogenannte Offizialdelikte. D.h., Rechtsverletzungen werden von Amts wegen auch ohne Strafantrag des Rechteinhabers verfolgt. In der Praxis gibt es allerdings so viele Urheberrechtsverletzungen, dass es unmoeglich ist, diese ohne Mitwirkung der Rechteinhaber zu verfolgen. Die Rechteeinhaber selbst stellen aber auch nicht jede Verletzung ihrer Rechte fest... Oder sie tolerieren die Rechtsverletzung (z.B. aus Marketing-Gruenden)... Daher bleiben eben viele Mixe, die eigentlich illegal sind, auf Soundcloud stehen.

    War dein Post ironisch gemeint? Selbstverstaendlich ist der Download von geschuetzten Werken strafbar. Mittlerweile kennt doch fast jeder jemanden, der wegen unerlaubten herunterladens von Audio oder Video eine Abmahnung erhalten hat. Deshalb muss man hier glaube ich nicht die juristischen Details unerlaubter Verwertung urheberrechtlich geschuetzten Materials diskutieren.
     
  7. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,001
    Malzfreund, ich kenne keinen einzigen und nichtmal im entfernten Umfeld der wegen DOWNLOAD bestraft wurde.....was du meinst ist der Besitz oder das Uploaden von Dateien die Urheberrechtlich geschützt sind....das sind aber auch 2 komplett unterschiedliche Dinge, daher ist der Download nach wievor straf frei, das gilt natürlich nicht wenn der Downloader weiß dass die Files des Anbieters gegen das Urheberrecht verstösst und er trotzdem dieses dann downloadet...quasi vorsätzlich
     
  8. malzfreund

    malzfreund NI Product Owner

    Messages:
    2,495
    Nein, ich meine ganz spezifisch den Download. Es ist richtig, dass es Vorsatz bedarf (wie eigentlich immer bei Straftatbestaenden), dass aendert aber nichts an dem, was ich gesagt habe. Wenn du also z.B. den Film Avatar von einem One-Share Hoster** runterlaedst, und weisst, dass Avatar urheberrechtlich geschuetzt ist, ist das strafbar.

    Der Rechtsverletzer wird meist durch mit dem Download verbundenen Upload ermittelt (weil nur dabei die IP Addresse oeffentlich wird). Aber auch dass aendert nichts daran, dass der Download illegal ist...


    ---
    ** Bitte nennt in der Folgediskussion keine konkreten Anbieternamen, sonst verstossen wir gegen die Forumsregeln.
     
  9. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,001
    Definitiv wird dich der Download nicht überführen ;-)

    Denn dazu muss dir die Schuld nach gewiesen werden, ergo muss das File auch komplett auf deinem Rechner sein...wie er da nun hin gekommen ist, ist völlig egal...könnte ja auch per kopie von DVD oder Festplatte geschehen sein!

    Sicher hast du recht, dass ein großer Traffic den Verdacht aufdrängen dass hier viel gesaugt wird, jedoch können große Daten Mengen auch anders entstehen, von daher muss der Staatsanwalt erstmal hier berechtigten Verdacht fest stellen! Das ist ja auch die Methode mit der man solche Abmahnungen wirksam ablenken kann ;-)
     
  10. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
    Der Download an sich ist NICHT strafbar, habe in einen anderen treath den link vor ein paar wochen gepostet, ledentlich der Veröffentlichung und weitergabe der Gedownloadeten Musik ist strafbar, egal ob gekauft oder nicht, uploads (aber nur wenn nachweisbar ist, das der ganze Upload von die gleiche IP kommt), abspielen in clubs/veranstaltungen und sogar das abspielen zu hause, dann aber nur wenn mehrere leute anwesend sind, glaube die zahl liegt bei 7, weil es dann auch als veröffentlichung angesehen wird.
    (bei Software und Filme sieht die rechtslage wieder anders aus.)

    Zum Thema:
    Es ist in sofern legal eigene mixe ins netz zu stellen, auch mit aktuellen songs, soweit die songs, ich meinte nicht mehr als 10sekunden, zuhören sind oder zu erkennen sind, kann auch etwas mehr oder weniger sein wie 10sek., da lege ich mich nicht genau fest.
     
  11. malzfreund

    malzfreund NI Product Owner

    Messages:
    2,495
    Er ist es. Habe mich soeben mit einem promovierten Juristen darueber unterhalten. Gerichte beurteilen den Download als Absicht zur unerlaubten Verwertung. (Denn wozu, ausser um es zu verwerten, solltest du es denn downloaden?) Dem Urheber stehen aber laut Urheberrechtsgesetz die ausschliesslichen Rechte zur Verwertung zu.

    Diese Rechtsfrage ist voellig unstrittig, deine Behauptung (und die Maggis) ist absurd.
     
  12. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
    § 53 Urhebergesetz selbst keine legal entstandene Ausgangskopie erwähnt, kann sich eine solche Einschränkung nur aus allgemeinen Normen oder Rechtsgedanken ergeben. Hier sind die Grundwertungen des § 96 Urhebergesetz heranzuziehen, demzufolge rechtswidrige gestellte Vervielfältigungsstücke weder verbreitet noch zur öffentlichen Wiedergabe benutzt werden dürfen. Aus § 96 Urhebergesetz lässt sich somit der allgemeine Rechtsgedanke herauslesen, dass eine Nutzungshandlung, die als Ausgangsmaterial ein urheberrechtswidrig erstelltes Stück verwendet, nicht zulässig sein kann. Im übrigen ist das Gefahrenpotenzial gerade bei digitaler Vervielfältigungsmöglichkeit ähnlich hoch.

    Nach dem neuen Urheberrecht wird eine Privatkopie bei Musik-CDs, die mit einem Kopierschutz versehen sind, nicht mehr erlaubt sein.

    Strafverfahren gegen Internetnutzer, die sich MP3-Dateien heruntergeladen haben, sind jedoch nicht bekannt.

    Weiss nicht welchen jurist du gefragt hast, aber ich wurde mal den anwalt wechseln *lol* weil das ist die aktuelle rechtslage.

    Noch Fragen!
     
  13. malzfreund

    malzfreund NI Product Owner

    Messages:
    2,495
    Bei dem promovierten Juristen handelt sich um meine Mutter, die ich nicht so einfach wechseln kann :D

    Gib doch einfach mal Deine Quelle an. Es gibt under Juristen immer, ein, zwei Idioten, die ne laecherliche Minderheitsmeinung vertreten. Nur weil du da ne Quelle hast, heisst es noch lang nicht, dass die gut ist.

    Nebenbei hat die c't letztens auch einen Artikel zur Rechtssituation gebracht, wo sie empfohlen haben, Vergleiche zu schliessen. Leider find ich den Artikel grad nicht. Aber der Artikel war von einem Experten, der ja wohl schon besser als du und ich den wahrscheinlichen Ausgang eines Gerichtsverfahrens vorhersagen kann.
     
  14. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
  15. malzfreund

    malzfreund NI Product Owner

    Messages:
    2,495
    Berti, mit Verlaub, es hat keinen Zweck, sich Sachen aus 2006 wie in deinem Link anzuschauen. Das Urheberrecht wurde zum 1.1.2008 betraechtlich verschaerft.
     
  16. Ursus Elasticus

    Ursus Elasticus NI Product Owner

    Messages:
    52
    Danke für eure zahlreichen Hinweise... es ging mit aber primär um den Upload von selbstgemixten legal gekauften Tracks. Wenn das allerdings bedeutet, dass, wie DJ Berti schrieb, nicht mehr als ca. 10 sekunden pro Track zu hören sein dürfen, wird es relativ stressig, die Übergänge smooth zu gestalten *g*. Ausserdem wären dann für ein halbstündigen Mix ca. 180 Tracks erforderlich *wechlach*.

    Fazit: Es macht keinen Sinn, einen Mix irgendwo zu veröffentlichen oder für Freunde auf CD zu brennen.
     
  17. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
  18. DJ_Maggi

    DJ_Maggi Account Suspended

    Messages:
    11,001
    Tja und nun kommen wir wieder zum Kernthema...sind es nicht eigentlich Promo Mixe? Wie schaut da die Rechtslage aus?

    So deine Mutter ist also Juristin im Internet Recht und hat auch noch neben bei Urheberrecht mit genommen?
    Nicht alle Juristen sind gleich ausgebildet...das ist eigentlich in den meisten berufen so, dass man sich spezialisiert, aber eben auch mal im benachbarten Fachwissensbereich falsch liegen kann!

    Und nochmal...Download ist nicht illegal...das dürfte auch jeder Jurist so bestätigen können, lediglich bei wissentlicher Verletzung des Urheberrechts macht man sich durch den Download starfbar, wobei hier immer noch die Frage steht, ob das File dann komplett sein muss!
     
  19. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
  20. Ursus Elasticus

    Ursus Elasticus NI Product Owner

    Messages:
    52
    Danke Berti...das war ein wichtiger Link zum besseren Verständnis der Rechtslage. Also hatte ich schon Recht mit meiner vorherigen Aussage.
    Es macht keinen Sinn, Mixe zu veröffentlichen.
     
Thread Status:
Not open for further replies.