TRAKTOR Urheberrecht und MP3s

Discussion in 'Allgemeine DJ-Themen' started by DJBerti, Jun 21, 2011.

  1. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
    Uhrheberrecht und MP3s

    Hier wird es erklärt:
    http://www.internetrecht-rostock.de/mp3-recht.htm (stand 2002)
    Da das gesetz sich ja am 17.12.2008 geändert hat, dies gillt aber nicht für diesen bereich es ist auschliesend der „Art. 83 G v. 17.12.2008 I 2586“, habe ich mich mal die muhe gemacht die aktuellen Paragrafen rauszusuchen auf den sich der text da bezieht.
    Quelle http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/

    §2 Absatz 1 Nr. 2 (Geschützte Werke)
    §53 Absatz 1 (Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen gebrauch)
    §54 (Vergütungspflicht)
    §96 (Verwertungsverbot)
    $106 (Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke)


    § 2 Geschützte Werke
    Nr. 2. Werke der Musik

    § 53 Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch
    1) Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird. Der zur Vervielfältigung Befugte darf die Vervielfältigungsstücke auch durch einen anderen herstellen lassen, sofern dies unentgeltlich geschieht oder es sich um Vervielfältigungen auf Papier oder einem ähnlichen Träger mittels beliebiger photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung handelt.
    (2) Zulässig ist, einzelne Vervielfältigungsstücke eines Werkes herzustellen oder herstellen zu lassen
    1. zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch, wenn und soweit die Vervielfältigung zu diesem Zweck geboten ist und sie keinen gewerblichen Zwecken dient,
    2. zur Aufnahme in ein eigenes Archiv, wenn und soweit die Vervielfältigung zu diesem Zweck geboten ist und als Vorlage für die Vervielfältigung ein eigenes Werkstück benutzt wird,
    3. zur eigenen Unterrichtung über Tagesfragen, wenn es sich um ein durch Funk gesendetes Werk handelt,
    4. zum sonstigen eigenen Gebrauch,
    a) wenn es sich um kleine Teile eines erschienenen Werkes oder um einzelne Beiträge handelt, die in Zeitungen oder Zeitschriften erschienen sind,
    b) wenn es sich um ein seit mindestens zwei Jahren vergriffenes Werk handelt.

    Dies gilt im Fall des Satzes 1 Nr. 2 nur, wenn zusätzlich
    1. die Vervielfältigung auf Papier oder einem ähnlichen Träger mittels beliebiger photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung vorgenommen wird oder
    2. eine ausschließlich analoge Nutzung stattfindet oder
    3. das Archiv im öffentlichen Interesse tätig ist und keinen unmittelbar oder mittelbar wirtschaftlichen oder Erwerbszweck verfolgt.

    Dies gilt in den Fällen des Satzes 1 Nr. 3 und 4 nur, wenn zusätzlich eine der Voraussetzungen des Satzes 2 Nr. 1 oder 2 vorliegt.
    (3) Zulässig ist, Vervielfältigungsstücke von kleinen Teilen eines Werkes, von Werken von geringem Umfang oder von einzelnen Beiträgen, die in Zeitungen oder Zeitschriften erschienen oder öffentlich zugänglich gemacht worden sind, zum eigenen Gebrauch
    1. zur Veranschaulichung des Unterrichts in Schulen, in nichtgewerblichen Einrichtungen der Aus- und Weiterbildung sowie in Einrichtungen der Berufsbildung in der für die Unterrichtsteilnehmer erforderlichen Anzahl oder
    2. für staatliche Prüfungen und Prüfungen in Schulen, Hochschulen, in nichtgewerblichen Einrichtungen der Aus- und Weiterbildung sowie in der Berufsbildung in der erforderlichen Anzahl

    herzustellen oder herstellen zu lassen, wenn und soweit die Vervielfältigung zu diesem Zweck geboten ist. Die Vervielfältigung eines Werkes, das für den Unterrichtsgebrauch an Schulen bestimmt ist, ist stets nur mit Einwilligung des Berechtigten zulässig.
    (4) Die Vervielfältigung

    a) graphischer Aufzeichnungen von Werken der Musik,
    b) eines Buches oder einer Zeitschrift, wenn es sich um eine im wesentlichen vollständige Vervielfältigung handelt,

    ist, soweit sie nicht durch Abschreiben vorgenommen wird, stets nur mit Einwilligung des Berechtigten zulässig oder unter den Voraussetzungen des Absatzes 2 Satz 1 Nr. 2 oder zum eigenen Gebrauch, wenn es sich um ein seit mindestens zwei Jahren vergriffenes Werk handelt.
    (5) Absatz 1, Absatz 2 Satz 1 Nr. 2 bis 4 sowie Absatz 3 Nr. 2 finden keine Anwendung auf Datenbankwerke, deren Elemente einzeln mit Hilfe elektronischer Mittel zugänglich sind. Absatz 2 Satz 1 Nr. 1 sowie Absatz 3 Nr. 1 finden auf solche Datenbankwerke mit der Maßgabe Anwendung, dass der wissenschaftliche Gebrauch sowie der Gebrauch im Unterricht nicht zu gewerblichen Zwecken erfolgen.
    (6) Die Vervielfältigungsstücke dürfen weder verbreitet noch zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. Zulässig ist jedoch, rechtmäßig hergestellte Vervielfältigungsstücke von Zeitungen und vergriffenen Werken sowie solche Werkstücke zu verleihen, bei denen kleine beschädigte oder abhanden gekommene Teile durch Vervielfältigungsstücke ersetzt worden sind.
    (7) Die Aufnahme öffentlicher Vorträge, Aufführungen oder Vorführungen eines Werkes auf Bild- oder Tonträger, die Ausführung von Plänen und Entwürfen zu Werken der bildenden Künste und der Nachbau eines Werkes der Baukunst sind stets nur mit Einwilligung des Berechtigten zulässig.

    § 53a Kopienversand auf Bestellung
    (1) Zulässig ist auf Einzelbestellung die Vervielfältigung und Übermittlung einzelner in Zeitungen und Zeitschriften erschienener Beiträge sowie kleiner Teile eines erschienenen Werkes im Wege des Post- oder Faxversands durch öffentliche Bibliotheken, sofern die Nutzung durch den Besteller nach § 53 zulässig ist. Die Vervielfältigung und Übermittlung in sonstiger elektronischer Form ist ausschließlich als grafische Datei und zur Veranschaulichung des Unterrichts oder für Zwecke der wissenschaftlichen Forschung zulässig, soweit dies zur Verfolgung nicht gewerblicher Zwecke gerechtfertigt ist. Die Vervielfältigung und Übermittlung in sonstiger elektronischer Form ist ferner nur dann zulässig, wenn der Zugang zu den Beiträgen oder kleinen Teilen eines Werkes den Mitgliedern der Öffentlichkeit nicht offensichtlich von Orten und zu Zeiten ihrer Wahl mittels einer vertraglichen Vereinbarung zu angemessenen Bedingungen ermöglicht wird.
    (2) Für die Vervielfältigung und Übermittlung ist dem Urheber eine angemessene Vergütung zu zahlen. Der Anspruch kann nur durch eine Verwertungsgesellschaft geltend gemacht werden.

    § 54 Vergütungspflicht
    (1) Ist nach der Art eines Werkes zu erwarten, dass es nach § 53 Abs. 1 bis 3 vervielfältigt wird, so hat der Urheber des Werkes gegen den Hersteller von Geräten und von Speichermedien, deren Typ allein oder in Verbindung mit anderen Geräten, Speichermedien oder Zubehör zur Vornahme solcher Vervielfältigungen benutzt wird, Anspruch auf Zahlung einer angemessenen Vergütung.

    § 96 Verwertungsverbot
    1) Rechtswidrig hergestellte Vervielfältigungsstücke dürfen weder verbreitet noch zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.
    (2) Rechtswidrig veranstaltete Funksendungen dürfen nicht auf Bild- oder Tonträger aufgenommen oder öffentlich wiedergegeben werden.

    § 106 Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke
    (1) Wer in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen ohne Einwilligung des Berechtigten ein Werk oder eine Bearbeitung oder Umgestaltung eines Werkes vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Der Versuch ist strafbar.


    PS:
    Wie ihr diese Gesetze interpretiert ist euere sache, Habe nachdem ich mit mehrere Anwaltskanseleien Telefoniert habe, weil ich es jetzt auch noch genauer wissen wollte, zu hören bekommen von alle den ich angerufen habe heute morgen:
    Der Download wird „noch“ nicht Strafrechtlich verfolgt, das Veröffentlichen ist aber eine Straftat, dies bedeutet, Downloaden ja, verwerten, wenn es nicht ausschlieslich für den Privaten gebrauch ist, ist jeden untersagt und wird im schlimmsten fall mit einen Rechtsverfolgung/Strafanzeige enden können.

    Ich hoffe dies bringt etwas deutlichkeit in der sache, was das MP3 recht angeht, da dies die letzte zeit jedes Mal zur diskussion kam.
     
    Last edited: Jun 21, 2011
  2. dj_waldschraat

    dj_waldschraat NI Product Owner

    Messages:
    259
    :cool: Danke fürs öffnen...

    Hab schon im anderen Fred gelesen und mich gefreut.
    Wollte auch schonmal was eröffnen, da sich doch einige Fragen bei mir dazu auftun.

    Da ick ja noch kein Gewerbe angemeldet habe....
    Somit auch keine Euros verlangen dürfte......

    ....hätte ich mal ne Frage bezüglich folgender Lizenz

    http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/
    http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/legalcode

    :S

    Es geht da ja darum, wie auf der eigentlichen Seite beschrieben, dass man diese Musik zur NICHTKOMMERZIELLEN Nutzung verwenden darf.

    In Meinem Scenario schauts dann so aus im Hinterkopf.
    Da ich ja erstmal Feedback benötige um zu sehn ob meine "Arbeit" ankommt, gebe ich auf irgendeiner Veranstaltung/in irgendeinem Club/auf der Party die meine Kollegen veranstalten im von ihnen gemieteten Etablisement, mein "Können" zum Besten.
    Dazu werden dann eben diese Tracks verarbeitet die unter dieser Lizenz laufen.

    Ich verlange kein geld und bekomm keine Getränke frei.
    Somit "bereicher" ich mich nicht an diesen Tracks.

    Liege ich mit der Meinung falsch oder ist meine Denkweise richtig.
    Ich verdiene nnix mit den Tracks-----also kann ick sie öffentlich "Auflegen".
    Oder darf ick diese dann nur zu Hause oder auf meiner Party ohne Eintritt aufn Acker benutzen^^


    Gruss Tommi:cool:
     
  3. kahlheins

    kahlheins NI Product Owner

    Messages:
    231
    Du liegst falsch, da der Club in dem du auflegst Geld verdient :)
    Würde es also keinen Eintritt kosten und wären die Getränke auch kostenlos, dann wäre es korrekt, sonst aber nicht.
     
  4. BDX

    BDX Moderator

    Messages:
    5,266
    ... mal ganz davon abgesehen, dass diese Variante der Creative Commons verlangt, dass der Urheber genannt wird (Attribution). Du müsstest als ein Schild aufstellen, auf dem die Titel und ihre Urheber stehen- Oder du sagst sie laut an. ;)
    Die CC-Lizenz ist für Live-Audio nicht praktikabel, da geht es eher um Remixe und/oder Verbreitung im Netz (z.B. in Blogs). Im Bereich der Fotografie z.B. macht das schon deutlich mehr Sinn und wird auch von vielen genutzt.
     
  5. TomDooley0075

    TomDooley0075 NI Product Owner

    Messages:
    3,299
    ich bin mal ganz frech und behaupte, wenn ich meine Musik rechtmäßig erworben habe (also für den jeweiligen Song bezahlt habe, CD auss'm Laden oder online gekauft), dann darf ich die auch spielen.
    Verrückt, oder?

    Wenn ich meine ganz besonders schlau zu sein, und mir Musik für 7,99 Euro pro Monat im Usenext oder wie sie alle heißen runterlade und tatsächlich glaube das sei legal - werde ich sicherlich früher oder später viieeeel Zeit haben darüber nochmal nachzudenken.
     
  6. BDX

    BDX Moderator

    Messages:
    5,266
    Nicht ganz. Die Berechtigung einen Track öffentlich zu spielen wird nicht beim Kauf erworben. Steht bei CD's z.B. auf jeder Scheibe drauf, bei Online-Kauf meist in den AGB. Dieses Recht erwirkt man in Deutschland erst, wenn man GEMA-Gebühren zahlt. Geht's um Radio kommen sogar weitere hinzu. ;)
     
  7. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
    Die Pauschalen vonner GeMa für öffentliche vorführung kann ich auch gerne noch Posten hier, habe die aktuellen Pauschalen auf mein Lappie als PDF, da ich die regelmäßig brauche wegen eigene Veranstaltungen.

    Dabei, es ist richtig was BDX sagt:
    Nicht der Kauf der Musik berechtigt zum Abspielen im Club oder auf eine Veranstaltung, sondern die GeMa Anmeldung der Veranstaltung/Club macht dies erst. Wobei es verschiedene Kategorien gibt in der GeMa Pauschale, gekuppult an große der Raumlichkeiten, Eintrittspreis und Länge und art der Veranstaltung.
     
  8. TomDooley0075

    TomDooley0075 NI Product Owner

    Messages:
    3,299
    .. aber der legale Kauf ist ein guter Anfang :)
     
  9. dj_waldschraat

    dj_waldschraat NI Product Owner

    Messages:
    259
    Danke für die Antworten.

    Ich will hier mal anmerken, da es erwähnt wurde, ich habe weder Abbos bei einschlägigen Downloadanbietern, noch nutz ick sonstige (ich nenn sie hier mal) illegale Musik bzw. deren Quellen.

    Bin halt duch einen Bekannten auf diese Seite hingewiesen worden und wollte jezt halt ne Absicherung haben ob ich das richtig oder Falsch interpretiert habe.
    Mucke zum Auflegen habe ich genug wofür ich auch an die Vertreiber (Beatport und friends) die zu entrichtenden Euronen abgeführt habe.
    Also keine Bange der onkel Tommi macht nix böses :cool: (ausser vll ma die Nachbarn beleidigen *lach*)

    Danke für die Richtigstellung meiner falschen Annahme.

    @ Berti.
    Solltest du die Listen hier nicht posten wärs echt nett wenn du mir die mal per Mail schicken könntest.
    Würd mich ma interessieren welche beträge da fällig werden und wie die sich zusammen setzen.
    Mr.LoopSync_X1@gmx.de

    Gruss Tommi
     
  10. Dj Mad-Dan

    Dj Mad-Dan NI Product Owner

    Messages:
    433
    In meinem Stammladen wo ich auflege ist es so, das wir als DJ´s alles Spielen können.
    Also Gebrannt, vom Läppi CD, Vinyl und oder Video Mixing.
    Da die GEMA dafür natürlich recht hoch ist, handhaben wir das so, das Jeder DJ der dort auflegt 15€ von der Gage abgezogen bekommt (natürlich alles mit Rechnung).
    Hat aber wie ich finde den Vorteil, das man sich keinen Kopp machen muss ob ich dies und jenes Spielen darf/kann.
    Wobei ich hier Originale meine (Käuflich erworbene Musikstücke) - (LEGALE Quellen)

    Zum Thema Illegale Mp3´s kann ich nur sagen, das wohl fast, wenn nicht sogar alle Dj´s die ein oder andere Illegale MP3 oder sonst. haben.
    Ich bin auch kein freund von Illegaler Musik beschaffung, aber trotzdem denke ich hat jeder DJ irgendwo ne Leiche (Mp3) im Keller (Festplatte od. sonst.) die nicht original ist.

    Was wirklich schlimm ist sind diese möchtegern Newcommer DJ´s!
    Da ja jeder der nen Läppi hat mittlerweile DJ ist!:cool: glaub ich kaum das bei diesen Jungs die für nen Hunni unterwegs sind, alles Original ist!
     
  11. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
    Dies ist ein Irrglauben, Es gibt die sogenannten 30% Aufgschlagpauschale der GeMa, der aber mittlerweile standart schon mit berechnet wrid bei Clubs und teilweissse auch bei Events, je nach Art des Events.
    Die 30% Pauschale sagt nur aus, das mann auch Digitalisierte kopierter Musikstücke, wovon mann das original selber besitzt, verwerten darf. Nicht wie du dastellst, auch wenn du dadrunter schreibst, "Wobei ich hier Originale meine (Käuflich erworbene Musikstücke) - (LEGALE Quellen)", das mann alles Verwerten darf, weil das wurde bedeuten, das "illegale" Musik/Video,für legale zwecke verwendet werden durften. Dies ist aber durchaus NICHT der fall.
    Wollte es nur eben noch mal Deutlich geschrieben haben ;)
     
    Last edited: Jun 22, 2011
  12. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
  13. Dj Mad-Dan

    Dj Mad-Dan NI Product Owner

    Messages:
    433
    Das ist mir ja klar, deswegen hab ich ja geschrieben!
     
  14. dj_waldschraat

    dj_waldschraat NI Product Owner

    Messages:
    259
    Finds immerwieder schön zu lesen, dass einige Mitmenschen hellseherische Fähigkeiten zu haben scheinen.

    Da stellt sich mir hier doch die Frage; Wieso nuzt IHR dann nicht mal eure Fähigkeiten dazu, Eure Probleme mithilfe selbiger zu lösen.
    Wieso lasst ihr euch nicht bei NI anstellen und sagt den Codern an welcher Stelle der Software sie wie ansetzen müssen um schnellstmöglich vorhandene Bugs auszulöschen.
    Wieso spielt ihr mit euren Fähigkeiten nicht mal Lotto in Italien wenn der Jackpot auf 100Mio steht und Spendet die kohle für den Kampf gegen Kinderpornografie.

    Und wenn ick jetz GANZ KLEINLICH wäre und nix anderes zu tun hätte würd ick mich mit meiner Rechtsschutzversicherung in Verbindung setzen und dir ne Klage aufbrummen wegen übler Nachrede und Verleumdung incl. Rufschädigung.
    DENN: Das Internet ist KEIN rechtsfreier Raum wie von vielen immer angenommen.
    Natürlich werde ich dies nicht tun weil ich weiss dass es nicht so gemeint ist wie es gelesen wird.
    Trotz alledem find ichs ne Frechheit EGAL VON WEM über Menschen zu urteilen die man nicht kennt.
    Soviel mal dazu.;)
    Zum Thema Möchtegernirgendwas muss man nich mehr viel sagen.Denkt mal dran dass AUCH IHR mal neu in der Scene wart.Und denkt mal dran wies Euch vll. ging wenn euch jemand so oder ähnlich betitelte.
    Ick finds scheisse

    Schankedööööön....Werd ich mir gleich mal zu Gemüte ziehen *verneig*:cool:
     
  15. Dj Mad-Dan

    Dj Mad-Dan NI Product Owner

    Messages:
    433
    Erklär mir mal bitte warum du mich zitiert hast, und warum du jetzt so abgehst?
    Würd mich mal interessieren.

    Ich versteh deinen Post nicht wirklich, ICH hab hier niemanden angemacht od. sonstiges!
    Wieso fühlst du dich angesprochen als DJ mit vllt. nicht Originalen Tonträgern?
    Der dann auch noch für nen Hunni auflegen geht!

    Ja und?
    Trotzdem hatte ich damals auch schon alles Original.
    Von DJ´s gab es mal doppelt bemusterte Vinyls und den Rest hab ich getauscht oder gekauft.
    Newcommer zu sein berechtigt doch in keiner weise nur mit Raubkopierten Tracks loszulegen. (Was der oder die zuhause macht is latte, aber im Club?)
     
  16. dj_waldschraat

    dj_waldschraat NI Product Owner

    Messages:
    259
    Damit du weisst worauf ich meine Antwort beziehe.
    Und weil es mir einfach gegen den Strich geht leuten etwas zu unterstellen und zwar pauschalisiert, was man in keinster Weise belegen kann.

    Du unterstellst den DJ's oder denen die sich so betiteln den Besitz illegal erworbener Musikstücke.
    Ist keine Beleidigung in dem Sinne und fällt dann unter "sonstiges"
    Mir isses meine Person betreffend Rille wer was von mir denkt.Nur wenn diese Konversation mit einem sagen wir mal SvenVäth gelaufen wäre glaub mir der würd anders reagiren.
    ***Anstelle von Herrn Väth kann man auch jeden x-beliebigen anderen "grossen" der Scene einsetzen, der davon lebt und durch solche Äusserungen evtl. eine Rufschädigung sieht***
    Vll. nicht durch uns "kleine Lichter" in diesem Forum aber an anderer Stelle solche Äusserung kann da schon mal dick in die Hose gehn.;)
    Wurden schon Leute wegen weitaus nichtigerer Aussagen verklagt.

    Nein tue ich nicht...Weder noch.Ick finds halt nur KACKE Leuten Sachen zu unterstellen die man nicht belegen kann.Mir ist es meine Person betreffen völlig Rille wer mir wat unterstellt, zutraut, andichtet etc wenns so sein sollte.Hab n reines Gewissen und kanns im Zweifel auch belegen.

    Will dir auch niemand absprechen und hat auch niemand.


    Will dich jetz hier auch weder belehren noch zurechtweisen..Bitte verstehs nicht falsch.Nur bin ick in dem Sinne auch ein "NewcomerDJ" und fühlte mich somit irgendwie von deiner Aussage betroffen.

    Gruss Tommi;) *hug*
     
  17. DJBerti

    DJBerti Account Suspended

    Messages:
    2,779
    Diesen Thread ist nicht zum diskutieren wie oder was ein dj benutzt, das ist alles deren eigener sache.
    Wenn jemanden meint der muss nicht legale sachen verwerten oder auch nicht, muss der Person mit die konsequenzen leben.


    Dies soll ein rein informellen Thread sein, bleibt es nicht informell, dann lasse ich diesen Thread schliessen.
    Also bitte nur informelles Posten, keine diskussionen anfängen bitte.
     
  18. c242

    c242 NI Product Owner

    Messages:
    1,204
    Äh, das ist aber wenn spätestens so, seit es erschwingliche CD-Brenner gibt, nicht erst mit der Verbreitung von MP3s. Wobei ich ab da auch nie mit mit meinen Original-CDs unterwegs war, sondern immer mit Kopien (und ich kenne noch Rohling-Preise von 25 DM).

    Und bitte, dieses GeMa mach mich ganz blind, wenn hier schon so kluggeschissen wird, dann auch das bitte richtig, nämlich GEMA schreiben. Danke.
     
  19. Dj Mad-Dan

    Dj Mad-Dan NI Product Owner

    Messages:
    433
    Nicht wirklich!
    Ich habe geschrieben.
    Das ist meine pers. Meinung (und meinungen kann man äußern) - (Meinungsfreiheit)
    Wer sich dann Pers. angesprochen fühlt, ist jedem selbst überlassen.
    Tut mir leid, aber das is dann ja dein Problem.
    Ich will dich nicht anpissen o.ä.
    Fakt ist aber, und das trifft leider auf die Newcommer DJ´s zu (nicht alle), das diese mit teils geklauten/illegallen MP3´s für nen Dumping lohn losziehen und teilweise so den Preis/Markt kaputt machen.
    (is ja auch klar - wenn ich wenig bis kein geld für Mp3´s ausgebe dann vllt. noch ohne rechnung arbeite, kann ich auch für nen Hunni das is nur ein bsp. losziehen.)
    Wobei die meisten von uns mehr kosten haben, (Steuern/Sprit/MP3s/evtl. Platten usw.)
    das ist das was mich ärgert, mir könnt es eigentlich latte sein, ich habe meine festen Bookings aber rein vom prinzip her.
    Und ja klar brauchen wir auch Newcommer keine frage, aber wenn ich ein Hobby habe (dj - werden) dann muss ich das hobby ja auch bezahlen, somit also auch die Musik.
    Was jeder im endefekt macht, is mir sowas von!
    Nur ist es den leuten gegenüber unfäir die ihre Mukke kaufen!

    Ich hatte mal nen Gig wo ich auch PA und alles gestellt habe, hab da auch selber aufgelegt, mit dem VA war dann besprochen das da ein Neuer DJ mit auflegt (warmup) ok kein Prob. soll er.
    Als ich dann gesehen hab was für Mp3´s er hatte (in den tags, kann man bei TSP ja sehen - standen dann so sachen wie .pl / Cannapower usw.)
    teilweise dann auch Youtube ripps, hab ich ihn vom Pult geschmissen.
    Weil das, geht gar nicht!
     
  20. c242

    c242 NI Product Owner

    Messages:
    1,204
    Lustig wird es auch, wenn die mit Ihren falsch getaggten Downloads Playlisten posten...