BEDIENOBERFLÄCHE IM DETAIL

Dank der ausgeklügelten Programmierung und der unzähligen liebevoll bewahrten Sound-Details erreicht VINTAGE ORGANS ein neues Level bei der Genauigkeit und Flexibilität des Sounds. Die Bedienoberfläche versorgt Sie mit nahezu allen Funktionen der Originale. Zudem gibt es einige zusätzliche Features, die die Möglichkeiten der ursprünglichen Orgeln erheblich erweitern.

ORGEL-SEITE

Auf der "Organ-Seite" der Bedienoberfläche finden Sie alle Kontrollmöglichkeiten der Original-Instrumente. Hier können Sie die Zugriegel, Percussion, Vibrato/Chorus und andere Parameter steuern, die jeweils auf die Features des jeweiligen Orgel-Modells angestimmt sind.

Die verschiedenen Manuale jeder Orgel sind einfach über getrennte MIDI-Kanäle oder über den Keysplit-Modus erreichbar

Jede Orgel ist mit zwölf komfortablen Presets ausgestattet, welche die idealen Ausgangspunkte für Ihre Projekte sind. Sie können diese Presets speichern und wieder aufrufen, entweder unmittelbar über den Preset-Knopf oder die C0 - B0 Oktave Ihres Keyboards – perfekt zum Ändern der Presets während man mit der rechten Hand spielt.

Die nützliche "Direct Sound"-Option ermöglicht es dem Benutzer, die Effektkette für das Bass-Pedal zu umgehen (z.B. Rotary, Reverb etc.), um einen klaren, warmen Bass-Sound zu erhalten.

AMP-SEITE

Für den markanten Sound klassischer Orgeln ist auch der verwendete Amp äußerst wichtig. Deswegen enthält VINTAGE ORGANS eine spezielle "Amp-Seite", auf der die Lautstärken-Hüllkurve, Drive, EQ und die Cabinet-Typen gesteuert werden können, die den Sound noch weiter verändern. Hier finden Sie auch die Steuerung des hochwertigen Faltungshalls mit den Impulse-Response-Samples echter Plate / Spring-Reverbs sowie die Parameter des Rotors (sich drehender Lautsprecher).

Eine einfach zu bedienende Volume-Hüllkurve ist ebenfalls enthalten. Hier können User bis zur Perfektion am Sound schrauben. Durch Anpassung des Attacks kann beispielsweise der charakteristische "Klick"-Sound entfernt werden, wenn das gewünscht wird. Durch das Drücken des Release-Knopfes erhält der Sound eine unnatürlich lange Release-Zeit. Diese Funktionen gab es nicht in den Original-Instrumenten, sie sind nützliche Zusatz-Features um ungewöhnliche Orgelsounds zu kreieren.

SETTINGS-SEITE

Hier finden Sie die Detaileinstellungen, darunter die Konfiguration der MIDI-Kanäle für die bis zu drei Manuale, den Key-Split, die Anpassung des Zugriegelverhaltens, Zuweisung des Mod- und Pitchbend-Wheels, Aftertouch und mehr.

Alle Klangparameter lassen sich in Ihrer DAW automatisieren, zudem können Sie alle Parameter manuell jedem gewünschten MIDI-Controller zuweisen. VINTAGE ORGANS enthält bereits Controller-Presets für zwei Orgel-Controller – den B4D* von NI und den Doepfer d3c Orgel-Controller, der zwei Manuale und direkte Zugriegel-Interaktion bieten.

Weitere fortschrittliche Features:
Mod-Wheel, Pedal und Aftertouch können in den jeweiligen Dropdown-Menüs verschiedenen Zielen zugewiesen werden. Sie können Sie beispielsweise das Pitchbend-Wheel dazu benutzen, ein ganzes Set an Zugriegeln zu bewegen. Das ist z.B. besonders praktisch, wenn Sie keinen Zugriegel-Controller besitzen. Oder benutzen Sie Aftertouch oder das Sustain-Pedal zur Aktivierung der Rotary-Geschwindigkeit – VINTAGE ORGANS kann perfekt Ihren Bedürfnissen und Ihrem Setup angepasst werden!

*Benutzt von vielen B4-Usern, nur noch gebraucht erhältlich.

GROßE FLEXIBILITÄT BEI DER BENUTZUNG MIT KONTAKT 4

Da VINTAGE ORGANS ein KONTAKT-Instrument* ist, können Benutzer von KONTAKT 4 flexibel in die Architektur der Orgeln eingreifen und z.B. das Sample-Mapping, die Effekte oder alle anderen Details individuell ändern.

*Nutzbar mit KONTAKT 4 oder dem kostenlosen KONTAKT 4 PLAYER
Mac is a registered trademark of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Hammond is a registered trademark of SUZUKI MUSICAL INSTRUMENT MANUFACTURING CO. LTD., JAPAN. Farfisa, is a registered trademark of SIGMA S.P.A. ITALY. All other product and company names are trademarks™ or registered® trademarks of their respective holders. All specifications are subject to change without notice.

Description